Swisstopo 1 : 25 000 Langenthal PDF

Einwohnergemeinde swisstopo 1 : 25 000 Langenthal PDF Bezirk Zofingen im Schweizer Kanton Aargau. Die Gemeinde erstreckt sich über den östlichen Teil der flachen Wigger-Ebene. Sie besitzt kein eigentliches Zentrum, sondern ist eine Streusiedlung.


Författare: .
Die genaueste und informativste topografische Karte der Schweiz. vollständiges Bahn-. Strassen- und Wegnetz. detaillierte Siedlungs-. Gewässer-. Gelände- und Vegetationsdarstellung. vollständige Beschriftung. für Wanderer. Alpinisten. Reisende. Urlauber. Planer und Entdecker.. Langenthal

Die Ortsteile nördlich der Autobahn sind mit Aarburg zusammengewachsen. Grenze zum Aaretal zwischen Olten und Aarau bildet. Deren Bebauung ist mit jener Zofingens zusammengewachsen. Der südöstliche Teil des Gemeindegebiets besteht aus einer erhöht liegenden Ebene, die halbkreisförmig von flachen bis mittelsteilen Hügeln umgeben ist. Die Wigger bildet die südwestliche Gemeindegrenze. Parallel dazu, etwa dreihundert Meter weiter östlich, fliesst durch Kreuzstrasse der Aarburger Mühletych. Dabei handelt es sich um künstlichen Seitenarm, der zu Beginn des 16.

Antreiben von Mühlrädern, einige Jahrhunderte später als Wasserkraftlieferant für die Industrie. Die Fläche des Gemeindegebiets beträgt 1285 Hektaren, davon sind 435 Hektaren bewaldet und 394 Hektaren überbaut. Der höchste Punkt befindet sich auf 664 Metern auf dem Säli, einem Teil der Engelberg-Kette, der tiefste auf 405 Metern an der Wigger. Das Gebiet von Oftringen war bereits während der Mittelsteinzeit um 10.

Aus römischer Zeit stammen die Reste eines weitläufigen Gutshofs. Küngoldingen gehörte zum Herrschaftsbereich der Grafen von Lenzburg, ab 1173 in jenem der Grafen von Kyburg. Nachdem diese ausgestorben waren, wurden die Habsburger im Jahr 1264 die neuen Landesherren und Inhaber der hohen Gerichtsbarkeit. Auf dem Säli errichteten die Herren von Ifenthal die Alt-Wartburg.