Lehrbuch der Psycho-Physiognomik PDF

Zur Navigation springen Zur Suche springen Charaktertypen bezeichnen seit der Antike in unterschiedlichen Definitionen die Ausprägungen der Persönlichkeiten von Menschen. In veraltetem Gebrauch findet sich für Typen von Charakteren auch das Wort Gemüt bzw. Die Typenlehre geht lehrbuch der Psycho-Physiognomik PDF Karl Jaspers vielfach von gegensätzlichen Eigenschaften aus, die als idealtypisch angesehen werden. Diese gegensätzlichen Eigenschaften eignen sich zu einer u.


Författare: Wilma Castrian.
Dieses Lehrbuch zeigt, wie Körperbau, Ausdruckszonen im Gesicht, Kopfform, Mimik und Gestik des Patienten als Information erkannt und interpretiert werden können. Mit der Beherrschung der Psycho-Physiognomik verfügen Sie über ein effektives Hilfsmittel für den unmittelbaren Zugang zum Patienten.
Jetzt neu:
> Zweifarbiges Layout: mehr Informationen "auf einen Blick"
> Einführung in jedes Kapitel: Wichtige Inhalte werden noch stärker fokussiert
> Fragen und Antworten: schnelle Wissensüberprüfung nach jedem Kapitel
> Darstellung: viele neue und überarbeitete Abbildungen
> Mit vielen Merksätzen und Tipps für die Praxis.

Der Verlogene, Der Skrupellose, Der Dünkelhafte, Der Geizige, Der Redselige, Der Nörgler, Der Gefallsüchtige. Vata-, Pitta- und Kapha-Typen ein, bei denen Konstitution und Charakter eine Einheit bilden. Friedrich Nietzsche hat sich in seiner Autobiographie durch das Element Feuer selbst charakterisiert. Die in der ersten Hälfte des 20. Nachprüfungen dieser Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass sich die seinerzeit behaupteten Korrelationen nicht aufrechterhalten lassen. Die Annahmen über psycho-morphologische Zusammenhänge wurden empirisch widerlegt. Zwischen Körperbautyp und Persönlichkeit besteht kein gesicherter Zusammenhang.

Aus heutiger Sicht sind also Konstitutionstypologien wissenschaftlich nicht aufrechtzuerhalten. Es gibt jedoch weiterhin Vertreter der Psycho-Physiognomik. Feng Shui hervorgeht, und analysiert insbesondere die menschlichen Gesichtsbereiche. Das System wurde vereinzelt von Personalmanagern bekannter Firmen eingesetzt.