VW Polo – Benziner und Diesel ab Juni 2009 PDF

Sport Utility Vehicle der Oberklasse von Volkswagen, wurde nach dem v. Sahara lebenden Volk Tuareg benannt und kam im Herbst 2002 auf den Markt. Die Plattform des Touareg wurde gemeinsam mit Porsche entwickelt und bildet daher auch die Basis für den zeitgleich präsentierten Porsche Cayenne sowie seit Herbst 2005 VW Polo – Benziner und Diesel ab Juni 2009 PDF den Audi Q7.


Författare: Rainer Althaus.
Die Reihe »Reparaturanleitung« ist der professionelle Begleiter für jeden technisch versierten Schrauber. Schritt-für-Schritt-Anleitungen machen Wartung und Reparatur an Motor, Fahrwerk und Fahrzeug-Elektronik zum Kinderspiel.
VW Polo und CrossPolo
Dieselmotoren
1,2 Liter TDI CR, Dreizylinder, 55 kW (75 PS) / Bluemotion Motorkennbuchstaben CFWA
1,6 Liter TDI CR, Vierzylinder, 55 kW(75) PS Motorkennbuchstaben CAYA
1,6 Liter TDI CR, Vierzylinder, 66 kW (90 PS) Motorkennbuchstaben CAYB
1,6 Liter TDI CR, Vierzylinder, 77 kW (105) PS Motorkennbuchstaben CAYC
Viele Explosionszeichnungen und detailgetreue Abbildungen vermitteln leicht verständlich die wesentlichen Bauelemente der Fahrzeugtechnik.
Die Handbuchreihe bietet Ihnen:
Logische Arbeitsbeschreibungen
Übersichtliche Zeichnungen
Präzise Bilderklärungen
Praktische Erfahrungen des Autorenteams
(Motor, Getriebe, Antrieb, Fahrwerk, Bremsen usw.)
Im Anhang:
Die wichtigsten Daten
Die wichtigsten Anzugsdrehmomente
Die wichtigsten Einstellwerte
Viele Schaltpläne

Der Touareg wurde im Werk Bratislava der Volkswagen Slovakia gebaut. Weitere Produktionen laufen in Kaluga bei der Volkswagen Group Rus und in Bosnien-Herzegowina bei Volkswagen Sarajevo. Der Listenpreis des Touareg begann bei ca. Technisch wurden einige Ausstattungen hinzugefügt sowie über 2000 Bauteile ersetzt oder verbessert. Im Zuge der Modellpflege im November 2006 wurden die Frontpartie und die Heckleuchten geändert. Außerdem bekamen alle Modelle neue Sitze und ein paar zusätzliche Extras.