Nuklearmedizin PDF

Die folgenden Seiten enthalten Informationen über Indikationen, Durchführung, Aufnahmetechnik und Patientenvorbereitung zu gängigen nuklearmedizinischen Untersuchungsverfahren. Zusätzlich finden Sie spezifische Informationen für Nuklearmedizin PDF. Die Tracermethode findet heute neben der nuklearmedizinischen Diagnostik auch in der Forschung in Chemie, Biologie und Biochemie Anwendung.


Författare: Thomas Krause.
Das Standardwerk der Nuklearmedizin in der nächsten Generation:
Mit der 4. Auflage der Nuklearmedizin halten Sie ein Buch in Händen, welches unter Führung eines neuen Herausgeberteams völlig neu konzipiert und bearbeitet wurde. Sie finden zum Fachgebiet alles in einem Band.
Abgebildet ist das umfassende Wissen, der technische Fortschritt und die Erfahrung der "Praktiker".
Für Sie als Nuklearmediziner und Radiologen zum Nachschlagen genauso geeignetwie zur Vorbereitung auf die Facharztprüfung.
– Drei inhaltlich komplett überarbeitete Hauptkapitel zu Grundlagen, Diagnostik und Therapie:
– Komplett neu erarbeiteter organdiagnostischer Teil.
– Klare Gliederung und Strukturierung.
– Wichtige Inhalte in Tabellenform oder als Merksatz hervorgehoben.
– Die komplexen Themen und Zusammenhänge werden fundiert, verständlich und praxisnah vermittelt.
– Neue Themen wie Molekulare Bildgebung, RIA, Qualitätskontrolle, RIS/PACS etc.
– Hilfreiche Tipps für die Durchführung der Untersuchungen.
– Evaluierung diagnostischer Verfahren, Leitlinien.
– Beschreibung von Artefakten und diagnostischen Fallstricken.
– Mehr als 500 aussagekräftige, qualitativ hochwertige und zum großen Teil 4-farbige Abbildungen der neuesten Gerätegeneration (SPECT, PET, PET-CT etc.).
Der Goldstandard in der Nuklearmedizin – moderne Konzeption, hoher Wissenszuwachs, Expertenwissen und Praxisnähe. Ein "Muss" für alle Nuklearmediziner und Radiologen!

Diese Seite wurde zuletzt am 6. Januar 2019 um 15:37 Uhr bearbeitet. Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Verfahren der nuklearmedizinischen Funktions- und Lokalisationsdiagnostik. Das dabei nach Gabe eines Radiopharmakons mit organspezifischer Verteilung entstandene Bild nennt man Szintigramm. Körper eingebracht, die sich im zu untersuchenden Zielorgan anreichern und anschließend mit einer Gammakamera, von der die abgegebene Strahlung gemessen wird, sichtbar gemacht werden.

Die Spritze mit dem Radionuklid ist von einer Abschirmung umgeben. Die Bildgebung beruht auf der Verabreichung von Radiopharmaka, d. Dabei werden solche Stoffe verwendet, die sich in dem zu untersuchenden Gewebe besonders gut anreichern. Verwendet werden Radiopharmaka, die Gammastrahlen aussenden. Zur Detektion dient ein Szintillationskristall, der beim Auftreffen der Gammaquanten Lichtblitze erzeugt. Szintigraphie einer Schilddrüse mit Uptake und Größe im oberen Normbereich. Oberhalb der SD sind die Unterkieferspeicheldrüsen zu erkennen.

Anwendung findet die Szintigrafie beispielsweise in der Tumordiagnostik. Es ist auch möglich, mit dieser Methode einen erhöhten oder verminderten Stoffwechsel von Nicht-Tumorgewebe zu diagnostizieren, beispielsweise bei der Schilddrüsenuntersuchung. Ein Beispiel dazu zeigt die nebenstehende Abbildung. Szintigrafie erhöhte Knochenstoffwechselvorgänge feststellen, die als Reparaturmaßnahme des Knochens vorkommen.