Maresi PDF

Dieser Artikel behandelt die US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr maresi PDF. Sie ist eine Verfilmung des Romans Matilda von Roald Dahl aus dem Jahr 1988. Die kleine Matilda Wurmwald wird in eine Familie geboren, die für sie nicht unpassender sein könnte. Ihre Eltern Harry und Cynnia Wurmwald sind oberflächlich und an ihr völlig desinteressiert und lassen sie jeden Tag stundenlang alleine, was Matilda aber sogar lieber ist.


Författare: Maria Turtschaninoff.
In einer Welt, in der Mädchen keine Rechte haben, erscheint eine Insel, auf der nur Frauen leben und dort die Mythen der Göttin studieren, wie ein Märchen. Für die junge Maresi ist dieser Traum Wirklichkeit geworden: Sie ist bereits seit vier Jahren als Novizin auf der Insel und damit in Sicherheit. Bis eines Tages Jai – helles, wildes Haar, vor Schmutz starrende Kleider und Narben auf dem Rücken – einem Boot entsteigt. Sie sucht Schutz vor schrecklicher Gefahr und unvorstellbarer Grausamkeit. Doch als Jais Verfolger in der Roten Abtei auftauchen, muss Maresi über sich selbst hinauswachsen, um sich, Jai und ihr Zuhause zu retten …



Bereits mit vier Jahren bringt sie sich alleine das Kochen und das Lesen bei. Gleich an ihrem ersten Schultag lernt Matilda die Direktorin Knüppelkuh zu fürchten, als diese ein Mädchen an ihren Zöpfen durch die Luft schleudert. Auch die Geschichten ihrer neuen Mitschülerinnen, z. Kinder stundenlang einsperrt, bereiten ihr Bedenken. Allerdings ist ihre Lehrerin Florentine Honig sehr nett und begeistert von Matildas umfassenden Kenntnissen.

Fräulein Honig befreit sie aus diesem, was Fräulein Knüppelkuh noch mehr ärgert. Als sie Matilda vor versammelter Klasse anschreit und schikaniert, bringt diese durch ihre Geisteskraft ein Glas mit einem Molch zum Umfallen. Sie möchte es Fräulein Honig erklären, die sie zwar bestärkt, an sich selbst zu glauben, Matildas Geisteskräfte aber als Kinderei ansieht. Sie entdeckt ihre telekinetischen Fähigkeiten und lernt sie zu steuern. Damit holt sie zuerst einige persönliche Gegenstände aus dem Haus, das rechtmäßig Fräulein Honig gehört. Am folgenden Tag nutzt sie ihre Kräfte, um Fräulein Knüppelkuh alles heimzuzahlen und sie von der Schule zu vertreiben. Daraufhin wird Fräulein Honig Direktorin und zieht wieder in das Haus ihrer Eltern.

Susan Wloszczyna lobte in der USA Today das Spiel von Mara Wilson. Der Film sei aber auch amüsant. Nach einem Kinderbuch von Roald Dahl in etwas uneinheitlichem Stil zwischen böser Karikatur und heiterer Märchenhaftigkeit verfilmt. Die makabren Szenen mit der monsterhaften Schuldirektorin überfordern jüngere Kinder. Die Produktionskosten des Films beliefen sich auf 36 Millionen US-Dollar, er spielte in den US-Kinos 33 Millionen Dollar ein. Anders als der Roman, der in England angesiedelt ist, spielt der in Kalifornien gedrehte Film in den Vereinigten Staaten. Entsprechend flieht Familie Wurmwald am Ende nicht nach Spanien, sondern nach Guam.

Außerdem verliert Matilda im Roman am Ende ihre Kräfte. Und Matilda musste nie wieder ihre Kräfte einsetzen, na ja, so gut wie nie. Im Film finden sich einige Anspielungen auf Roald Dahl. Das Porträt von Fräulein Honigs Vater Magnus ist eigentlich ein Porträt von Roald Dahl. Auch als Matilda sich beim Namen von Charles Dickens verspricht, ist das eine Anspielung auf den Roman Sophiechen und der Riese von Dahl, wo eine Figur sich bei Dickens’ Namen andauernd verspricht.