Kognitives Training im Sport PDF

Alkoholismus ::: Alkohol-Entgiftung, Entzug, Entwöhnung und Rehabilitation. Fall unter ärztlicher Aufsicht, am besten aber stationär kognitives Training im Sport PDF einer Suchtfachklinik erfolgen.


Författare: .
Wie entscheiden Fußballerinnen, ob sie besser den Torschuss wagen oder den Pass zur Mitspielerin suchen? Können Basketball-Schiedsrichter ihr Foulentscheidungsverhalten trainieren? Wie bereiten sich Beachvolleyballer strategisch auf das nächste Turnierspiel vor? Warum lassen sich bestimmte motorische Leistungen durch ein Bewegungsvorstellungstraining verbessern?
Dieses Buch richtet sich an alle, die Antworten auf diese Fragen suchen und schließt im deutschsprachigen Raum eine Lücke in der Trainingsliteratur – denn sportliches Training zielt nicht nur auf Veränderungen biologischer, sondern auch kognitiver Funktionen ab. Namhafte Experten aus der Sportwissenschaft stellen den aktuellen Stand des Wissens in diesem Herausgeberwerk dar. Alle Kapitel geben zunächst einen Überblick zu gegenwärtigen Konzepten, bevor die praktische Seite des leistungsoptimierenden Trainings behandelt wird. Dieses Buch richtet sich an Studierende, Trainerinnen und Trainer sowie an Wissenschaftler aus der Sportwissenschaft, der Physiotherapie und der Psychologie.

Das Entzugsdelirium ist von Wahnvorstellungen begleitet, die manche Betroffene bis zum Äußersten treiben. Sie werden für sich und ihre Umwelt zu einer ernsthaften Bedrohung. In welchen Fällen sollte dringend stationär entgiftet werden? Wichtig: Schon beim geringsten Zweifel immer stationär entgiften!

Die Entgiftung erfolgt meist in Entzugskliniken oder in den zuständigen Abteilungen der psychiatrischen Landeskliniken oder der Allgemeinkrankenhäuser. Ein Klinikaufenthalt hat neben der ärztlichen Überwachung den Vorteil, dass parallel zur Entgiftung mit einer psychotherapeutischen Unterstützung begonnen werden kann. Wichtig ist auch, dass der Alkoholkranke von seinem täglichen Umfeld losgelöst ist, das oftmals suchtbegünstigend auf ihn eingewirkt hat. Im Gegensatz zum Personal in vielen ’normalen‘ Krankenhäusern hat man in der Entzugsklinik Verständnis für die Probleme des Alkoholkranken.