Karl Kautsky. Seine Auffassungen zur politischen Demokratie PDF

Der Historische Materialismus sieht den Ablauf der Geschichte als karl Kautsky. Seine Auffassungen zur politischen Demokratie PDF durch ökonomische Prozesse gesetzmäßig bestimmte Entwicklung der menschlichen Gesellschaft. Indem der Mensch seine Umwelt durch seine Arbeit verändert, produziert er sich selbst als gegenständliches und gesellschaftliches Wesen. Verhältnisse wirken auf ihn zurück, machen letztlich sein geschichtliches Wesen oder seine besondere Natur aus.


Författare: Beate Häupel.
Karl Kautsky gehört zu den bedeutendsten und umstrittensten sozialistischen Theoretikern. Angesichts der gegenwärtigen Diskussion über Demokratie und Diktatur gewinnt besonders seine Bolschewismuskritik neue Aktualität. Im Gegensatz zu bisherigen Studien verfolgt die Arbeit das Ziel, Kautskys Auffassungen, befreit von stereotypen Wertungen, auf ihre politologischen Neuleistungen hin zu untersuchen. Vor diesem Hintergrund wird sichtbar, daß Kautsky nicht nur das sozialdemokratische Demokratieverständnis bis zur Gegenwart entscheidend beeinflußte, sondern auch einen wichtigen Beitrag zur Ausprägung einer modernen parlamentarischen Demokratie leistete. Wenig bekannt ist auch, daß er zu den Begründern der Totalitarismustheorie gehört.

Der Historische Materialismus erhob den Anspruch, nicht nur die vergangene geschichtliche Entwicklung erklären, sondern auch die zukünftige vorhersagen zu können. Diese Prognosen gelten durch den davon abweichenden Lauf der Geschichte als gescheitert. Im Kommunismus ebenso wie in der Urgesellschaft ist die Entfremdung des Menschen vom Produkt seiner Arbeit sowie von sich selbst noch nicht bzw. Die Stammesgesellschaft ist die ursprünglichste Form des menschlichen Zusammenlebens. Sie wird charakterisiert durch eine minimale Arbeitsteilung, archaische Techniken und eine geringe Produktivität.

Mit fortschreitender Entwicklung der Produktivkräfte schaffen es die Menschen ab einem bestimmten Zeitpunkt, mehr zu produzieren, als sie zum unmittelbaren Überleben benötigen. Das zum eigenen Überleben nicht Benötigte ermöglicht die Herstellung eines Mehrprodukts. Die asiatische Produktionsweise führte Karl A. Wittfogel zur Kritik am verbreiteten unilinearen Entwicklungsschema. Mit Verweis auf die Marx eigentümliche Methode der geschichtlichen Erklärung, wobei er vor einer alle Nationen umfassenden Geschichtsphilosophie warne, ging Wittfogel zu einer mehrlinigen Geschichtsauffassung über. Die germanische Gesellschaft ist eine ländliche Kultur, mit kleinen, weit verstreuten Besitztümern in der Hand bestimmter Familien. Soziale Hierarchien bilden sich zwischen den Familien.