Fettes Brot-Karaoke Im Akkord-Songbook PDF

Fettes Brot ist eine deutsche Hip-Hop- und Pop-Gruppe aus Hamburg. Formation kurz nach der Gründung wieder, um andere Wege zu verfolgen, so fettes Brot-Karaoke Im Akkord-Songbook PDF die erste Platte von Fettes Brot, die EP Mitschnacker, über Yo Mama Records als Trio veröffentlicht wurde. Das Indie-Hip-Hop-Label MZEE veröffentlichte 1995 den Hip-Hop-Sampler Die Klasse von ’95 mit diversen Acts aus Deutschland.


Författare: Fettes Brot.
Die Hamburger Hip-Hopper ‚Fettes Brot‘ sind schon seit ca. 1992 ein fester Begriff im deutschen Sprechgesang. Sie gehören damit zu den Wegbereitern des Hip-Hop in Deutschland.
Genau wie die Band hat es auch dieses Songbook in & an sich: Es kommt im Wendeformat! Das Buch kann von beiden Seiten aus aufgeschlagen werden, die beiden Seiten ‚treffen‘ sich im Bildteil in der Mitte des Songbooks. Das Buch hat darüberhinaus auch ganz spezielle Maße: 21 x 21cm.
Der Inhalt: 31 Songs von ‚Fettes Brot‘, notiert als Texte mit Akkordsymbolen. Am Anfang jedes Songs stehen die jeweils benötigten Griffe für Gitarre und Keyboard/Klavier. Im Mittelteil sind außerdem viele Live-Fotos der Band abgedruckt. Und für die echten Fans gibt es auf den ersten Innenseiten sogar zwei Aufkleber – auf jeder Wendeseite Einen!

Hip Hop und Rap und gingen in Deutschland auf Tour. Der kommerzielle Erfolg stellte sich mit der zur Hymne ausgearteten Single Nordisch by Nature und dem dazugehörigen Album Auf einem Auge blöd ein. Vom Erfolg überrascht und aufgrund der Gefahr, auf Dauer alleine mit diesem Song identifiziert zu werden, entschied sich die Band dazu, die Single nach fast einem Jahr vom Markt zu nehmen. Ein Jahr danach, 1996, konnten Fettes Brot mit ihrem Lied Jein im deutschsprachigen Raum dann endgültig einen festen Platz einnehmen.

Weitere Singles des Nachfolgealbums Außen Top Hits, innen Geschmack erwiesen sich ebenfalls als erfolgreich. Zusammenarbeit bei dem Lied Wildwechsel, gemeinsam mit u. Teilweise wurde es musikalisch etwas ruhiger um Fettes Brot. Die drei Künstler probierten neuartige Dinge wie beispielsweise eine Hörspielproduktion aus. 1998 wirkten Fettes Brot in der Hörspielserie Die drei ? Fettes Brot in der Nähe von Hamburg ein neues musikalisches Werk, welches den Namen Fettes Brot lässt grüssen trug und Anfang Oktober 1998 veröffentlicht wurde. Mit diesem Album beschritt das Trio erstmals neue Wege mit nicht am Hip-Hop, sondern am Mainstream-Pop orientierten Musikstücken, woran von einigen Seiten Kritik geäußert wurde.

In Kooperation mit James Last komponierten sie Ruf mich an. In dieser Pause verließ sie auch ihr langjähriger DJ Rabauke, um sich seiner eigenen Band Eins Zwo zu widmen. Einige Monate später nahmen sie DJ exel. Im Herbst 2001 erschien das vierte reguläre Album von Fettes Brot.

Die Drei markierten einen kleinen Neuanfang mit dem Albumtitel Demotape und der Präsentation neuer alternativer Pseudonyme. Spätestens mit den Singles Schwule Mädchen und The Grosser ist eine klare musikalische Kategorisierung von Fettes Brot nicht mehr möglich. Außerdem erschienen drei weitere Singles: 2002 die Single Welthit, die auch auf ihrer Best-of-CD zu finden ist. Das 2003 erschienene Rio-Reiser-Cover Ich bin müde schaffte es in die TV-Rotation. 2005 erreichten Fettes Brot beim Bundesvision Song Contest mit dem Song Emanuela den 2.

Die zweite Singleauskopplung aus Am Wasser gebaut wurde An Tagen wie diesen, welche in Zusammenarbeit mit Pascal Finkenauer entstand. Das dazugehörige Video, in welchem auch Finkenauer und DJ exel. Tour feierten Fettes Brot am 22. Dezember 2005 in der ausverkauften Color Line Arena in Hamburg vor über 14. Die dritte Single wurde Soll das alles sein und erschien Anfang 2006. Das Video wurde in England gedreht. Ebenso Anfang 2006 erhielten sie einen Echo.

2006 tourten Fettes Brot mit einer elfköpfigen Band bei der unter anderem Pascal Finkenauer Gitarre spielte, quer durch den deutschsprachigen Raum. Danach legten sie 2007 nach zwei Jahren unermüdlichen Tourens eine längere Auftrittspause ein, um das neue Album aufzunehmen. Nach einer Festivaltour im Jahr 2009 begaben sich Fettes Brot wieder ins Studio, diesmal allerdings nicht, um ein neues Album aufzunehmen, sondern um die Songs für ein geplantes Livealbum auszuwählen. Februar 2010 erschienen mit Fettes und Brot gleich zwei eigenständige Livealben an einem Tag, die in den Charts bis auf Platz 4 und 6 gelangten. Bereits zwei Wochen vor der Veröffentlichung erschienen die beiden Vorab-Singles Jein und Kontrolle.