Zeit PDF

Nachhaltigkeit ist das Zeit PDF unserer Zeit. Geiz-ist-geil-Mentalität, weg von der Wegwerfgesellschaft und der Profitmaximierung. So können 1,5 Millionen Menschen ausschließlich mit regionaler, frischer Biokost versorgt werden und urbanes Wohnen ist mit einem Bruchteil jener Energiemenge möglich, wie sie derzeit durchschnittlich pro Kopf verbraucht wird.


Författare: Craig Callender.
Die Zeit ist ein großer Lehrmeister! Das Dumme ist nur, dass sie auf Dauer alle ihre Schüler tötet.
(nach Hector Berlioz)
„Solange mich niemand fragt, weiß ich, was Zeit ist“, hat der Heilige Augustus gesagt. Damit ist er fast modern, denn die Quantenphysiker behaupten sogar, „Zeit, das gibt es gar nicht!“
Je genauer man es wissen will, desto komplizierter wird das mit der Zeit: Ist die Zeit wirklich eine vierte Dimension, ähnlich wie ein Raum oder „fließt“ sie sozusagen nur dahin? Und wenn sie fließt, kann man dann sagen, wie schnell? Gibt es die Zukunft? Sind Zeitreisen möglich? Und warum scheint die Zeit sich nur in eine Richtung zu bewegen.
Schwierige Probleme: aber hier, wie immer in dieser Reihe, seriös, leicht und locker erklärt.

Ein Smartphone kann auch fair produziert werden und eine ehemals dem Großkonzern Unilever-Konzern gehörende Teefabrik funktioniert nun sehr gut in Selbstverwaltung. ZEIT FÜR UTOPIEN ist eine inspirierende filmische Entdeckungsreise zu den Einsteigern in eine neue Gesellschaft. Ich habe in der TV-Branche Werbung verkauft, aber das war für mich eine Situation, die mich ziemlich unglücklich gemacht hat. Ich wollte Teil der Lösung sein, nicht Teil des Problems. Südkorea besteht bereits seit mehr als 30 Jahren.

Tausende Bauern haben durch die Genossenschaft eine nachhaltige Lebensbasis gefunden: Sie bekommen 75 Prozent des Preises, den die Mitglieder hier in der Stadt für die Produkte zahlen. Und die Dimensionen sind gewaltig: 540. Gemüse und Obst, auch Fisch, Fleisch, Getreide, Soja, Milchprodukte. Noch mehr Info zu Hansalim auf der englischsprachigen Website. Wir entschieden uns, Fairphone als eine Firma zu gründen und damit Teil des Systems zu werden, um es von Innen zu verändern. So reifte die Idee vom Handy, das möglichst viele gute Beispiele in sich vereint. Bei allem Idealismus sollte aber am Ende ein bezahlbares, funktionierendes Gerät stehen: Als NGO konnten wir einfach unsere Botschaft verbreiten, aber als Firma müssen wir jetzt etwas bauen, in dem diese Botschaft auch drinsteckt.

Hier geht es zur Website von Fairphone. Wir waren sofort beunruhigt und schließlich gab die Geschäftsführung bekannt, dass sie das Werk hier schließen werde. Es folgt ein Kampf wie David gegen Goliath, der 1336 Tage dauerte. Am Ende überließ Unilever den Mitarbeitern die Fabrik für einen symbolischen Euro. Seit September 2014 wird der Betrieb von der Kooperative SCOP-TI geführt.

Weitere Infos und den guten Tee gibt es hier. Der Wohn- und Gewerbebau Kalkbreite in Zürich entstand auf einem ehemaligen Tramparkplatz, hat eine Fläche bewohnbar gemacht die vorher nicht bewohnbar war. Hier gibt es mehr Info zur Genossenschaft Kalkbreite. Kino, Gemeindesaal, Kulturzentrum oder einfach ein Extrazimmer eines Gasthauses. Ein die Augen öffnender, ein tröstlicher Film. Der Film ist eine ins Positive gewendete Gesellschaftskritik.

Er zeigt, dass Utopien kein Zeitvertreib einer kleinen Elite sind. Utopisches Denken wird dringend gebraucht für unser aller Überleben. Doku über alternative Wirtschaftsformen in die Kinos. Herausgekommen ist eine Horizonte öffnende Dokumentation über Menschen, die den Gemeinsinn zur obersten Maxime erhoben haben. Porträt von verschiedenen, internationalen Projekten mit wunderschönen Bildern, mit gut gewählten Protagonisten. Lämpchen bei einem im Kopf auf. Tatsächlich ist das Tolle an diesem Film das Inspirierende.

WDR 3 Mosaik, Peter Claus, 18. Kurt Langbeins Film zeigt Beispiele alternativen Lebens, die funktionieren. Er präsentiert Menschen, die viel Energie darauf verwenden, die Welt im kitschig-wahren Sinne wieder bewohnbarer zu machen. Auch wenn der messianische Eifer mancher Initiativen dabei bisweilen abschreckt, ist das durchaus beeindruckend.