Weltenstein PDF

Diablo III ist ein Action-Rollenspiel des Weltenstein PDF-amerikanischen Spielentwicklers Blizzard Entertainment und die Fortsetzung von Diablo II. Aktuell werden in regelmäßigen Zeitabständen neue Inhaltspatches veröffentlicht, so wie die Einführung des Saison-Modus oder dem DLC Die Rückkehr des Totenbeschwörers. Die Handlung spielt 20 Jahre nach den Vorkommnissen in Diablo II. Der Spielercharakter reist in die Stadt Neu-Tristram, um den Einschlag eines vom Himmel gefallenen Sterns zu untersuchen, der die Toten erweckt.


Författare: Michael Derbort.
Aus einer Laune heraus besucht Sascha zusammen mit seiner Freundin Svenja während eines Ausflugs auf ein Volksfestdas Zelt einer Wahrsagerin. Dieser Besuch verläuft gründlich anders als erwartet. Sascha erfährt dass er eine besondere Aufgabe hat – er soll den sogenannten Weltenstein beschützen. Diesen bekommt er auch ausgehändigt.
Zunächst überwiegt die Skepsis, doch bald passieren merkwürdige Dinge. Kurz darauf wird auch die Wahrsagerin ermordet und Sascha und Svenja haben unbekannte Verfolger auf den Fersen.
Als die Situation eskaliert, nehmen sie sich den Weltenstein genauer vor und plötzlich landen Sie in einer ihnen unbekannten Welt, die vom technischen Entwicklungsstand her einige hundert Jahre hinter ihrer Welt herhinkt.
Der erste Schreck gibt sich, nachdem sie rasch in Etzel einen neuen Freund gefunden haben, doch diese Welt ist der Beginn einer langen und gefährlichen Reise auf der Suche nach den Schlüsseln des Weltensteins. Und damit beginnt auch der Kampf gegen das allumfassend Böse.

Leah, eine Bewohnerin des Ortes, bittet ihn außerdem, ihr bei der Suche nach ihrem Onkel Deckard Cain zu helfen, der seit dem Einschlag in der Kathedrale vermisst wird. Der Spielercharakter reist mit Leah und Tyrael nach Osten in die Wüstenstadt Caldeum, um Belial, den Herrn der Lügen, zu stoppen. Auf der Jagd nach Magda stellt sich heraus, dass die Wachen des Imperators der Stadt in Wahrheit Belials Dämonen sind und Leah gefangen genommen haben. Der Spielercharakter tötet Magda und befreit Leah. Diese fand ihre totgeglaubte Mutter, Adria, bekannt aus Diablo. Durch eine Vision erkennt Leah die Pläne von Azmodan, dem Herrn der Sünde.

Er will seine Invasion der Menschenwelt vom Krater des Berges Arreat aus einleiten. Die Gruppe reist dorthin, um ihn aufzuhalten. Der Spielercharakter und Tyrael folgen Diablo in den Himmel. Dieser hat dort bereits eine Schneise von Tod, Zerstörung und Verderbnis hinterlassen und sehr viele Dämonen mit Hilfe von Portalen heraufbeschworen.

Der Spielercharakter kämpft sich durch die Reihen der Dämonen zu Diablo, der auf dem Weg zum Silbernen Turm ist, um die gesamte Schöpfung in eine Hölle zu verwandeln. Gerade noch rechtzeitig kann er ihn daran hindern und ihn vernichten. Malthael, der vor zwanzig Jahren bei der Vernichtung des Weltensteins aus dem Himmel verschwand, hat in den Quellen der Weisheit nach einem Sinn in einer Existenz gesucht, in der es keinen Mittelpunkt des Krieges zwischen Gut und Böse mehr gab. Er fand seinen Sinn im Tod, wohin alle Wege führen. So nahm er den schwarzen Seelenstein aus der unterirdischen Festung an sich, in der Tyrael diesen verstecken wollte. Das Spiel beginnt mit der Charaktererstellung durch den Spieler.

Anders als in den Vorgängern gibt es zu jeder Klasse einen weiblichen und einen männlichen Avatar. Die Charakterklassen sind daher nur bedingt vergleichbar mit den zwei Vorgängern. Des Weiteren können die aktiven Talente nunmehr durch ebenfalls mit Stufenaufstiegen automatisch freigeschalteten Runen verknüpft werden, wodurch die jeweilige Fähigkeit unterschiedliche Boni erhält. Talent verfügbaren fünf Runen verknüpft werden. Das Spiel ist hauptsächlich auf gemeinsames Spiel ausgelegt, wofür eine neue Version des Battle.

Die Gruppengröße ist hierbei auf vier Spieler begrenzt. Der Einspielermodus ist lediglich eine Begrenzung auf einen Spieler, welcher die Möglichkeit hat, das laufende Spiel dauerhaft für andere Spieler zugänglich zu machen. Neu eingeführt wurden sogenannte Heilkugeln, wie man sie sonst eher aus Jump-’n’-Run-Spielen kennt. Zusätzlich werden wie im ersten Teil zu den Quests der Haupthandlung auch zufällig generierte Nebenquests erzeugt, während im zweiten immer die gleichen Quests zu lösen waren. Weiterhin führt der Tod eines Charakters in Diablo III nicht mehr zu Erfahrungsverlust. Ebenfalls aus dem Vorgänger bekannt, bietet Diablo III einen Hardcore-Modus, sobald ein Charakter im normalen Modus auf Level 10 gesteigert wurde.

Außerdem gibt es für den Hardcore-Modus ein separates Auktionshaus und Hardcore-Charaktere können nur untereinander in Gruppen spielen. Genau wie die persönliche Schatztruhe teilen sich ab der erstmaligen Freischaltung alle Charaktere des Spielers denselben Schmied und Juwelier, die für neue Charaktere damit auch von Anfang an zur Verfügung stehen. Eine Trennung gibt es lediglich zwischen dem normalen Spielmodus und dem Hardcore-Modus. Juni 2008 kündigte Blizzard Entertainment auf dem World Wide Invitational in Paris den dritten Teil der Serie an. Im September 2011 startete Blizzard einen geschlossenen Betatest.