Wörterbuch zu Friedrich Hölderlin I PDF

Zu seinen bekanntesten Werken wörterbuch zu Friedrich Hölderlin I PDF sein Erstlingswerk, der Roman Der Schüler Gerber und danach Die Mannschaft sowie seine Spätwerke, die Anekdotensammlungen Die Tante Jolesch und Die Erben der Tante Jolesch. Torberg war unter anderem Übersetzer der Bücher Ephraim Kishons und auch als Herausgeber der Zeitschrift FORVM und als Literaturkritiker bekannt.


Författare: .
Frontmatter — INHALTSVERZEICHNIS — VORWORT — HINWEISE ZUR BENUTZUNG — Wörterbuch — Aar – exponieren — Fabel – Jupiter — Kadmos – Rute — Saal – Tyros — Übel – Zymbel — AUFSCHLÜSSELUNG DER SEITENZAHLEN

Geburtshaus von Friedrich Torberg in der Porzellangasse 7a. Torberg entstammte einer deutsch-jüdischen Prager Familie. Angestellter einer Prager Schnapsfabrik nach Wien, wo Therese Berg eine Filiale der elterlichen Selchwarenproduktion leitete und wo sie Ende des Jahres 1900 heirateten. Friedrich kam in der Porzellangasse, im Alsergrund, zur Welt. Er besuchte die Volksschule in der Grünentorgasse und das Realgymnasium Wasagasse. Als der Vater 1921 zum Prokuristen seiner Firma befördert worden war, kehrte die Familie nach Prag zurück. Dort erhielt Torberg 1924 die tschechoslowakische Staatsbürgerschaft, die er bis 1945 innehatte.

Torberg litt sehr unter dem dortigen Schulsystem, das noch aus der untergegangenen Monarchie stammte. Ab 1927 arbeitete Torberg beim Prager Tagblatt u. Er freundete sich mit Egon Erwin Kisch, Alfred Polgar und Joseph Roth an. 1928 begann Torberg an der Universität Prag zuerst Philosophie, später Rechtswissenschaften zu studieren. Als nach drei Semestern eine erste Prüfung anstand, brach er das Studium ab. Im selben Jahr wurde Hagibor Prag tschechoslowakischer Meister im Wasserball.