Wörterbuch der industriellen Technik Band 5 PDF

This page uses frames, but your browser doesn’t support them. Die hier erklärten Drucktechniken können der Massenfertigung von Druckerzeugnissen durch wiederholte Verwendung einer einzigen Wörterbuch der industriellen Technik Band 5 PDF dienen.


Författare: Richard R. Ernst.
Der Klassiker unter den technischen Fachwörterbüchern für die Übersetzung Deutsch-Spanisch als Buch: 208.000 Einträge mit rd. 190.000 erklärenden Hinweisen (Kurzerläuterungen, Sachgebieten und Synonymen) und 265.000 Übersetzungen aus allen Bereichen der Technik.
Das "Wörterbuch der industriellen Technik" – oder kurz: "der ERNST" – ist der Klassiker unter den Wörterbüchern der Technik. Es hat eine nunmehr fast 70jährige Tradition. 1948 erschien die erste Auflage des Bandes Deutsch-Englisch, drei Jahre später der Gegenband. Es folgten die Bände mit Französisch D-F 1954, F-D 1956), Spanisch (D-S 1958, S-D 1960) und Portugiesisch (D-P 1963, P-D 1967). Sie alle überzeugten durch ihre Qualität in Auswahl und Darstellung der Termini und konnten binnen kurzem eine führende Stellung in ihrem jeweiligen Sprachbereich erobern. Regelmäßige Neuauflagen festigten diese Position und machten den „Ernst“ zum Standardwerk.
Der „Ernst" bietet eine fachlich fundierte Auswahl von Termini der Naturwissenschaften (wie Mathematik, Physik, Chemie) als Grundlage sowie aller wichtigen Industriezweige, ihrer Rohstoffe, Entwicklungen und Erzeugnisse (unter anderem Maschinenbau, Energie- und Elektrotechnik, Elektronik, Daten- und Kommunikationstechnik, Bau- und Verkehrswesen, Textil-, Glas-, Kunststoff-, Holz-, Papier-, Druckindustrie).
Der Ernst Deutsch-Spanisch als Buch liegt in der fünften, von Silvia Bernalte und Ignacio Hermo bearbeiteten Auflage 2017 vor. Der Wortbestand wurde überprüft und durch Tausende von Korrekturen und Neueinträgen vor allem in den Bereichen Landwirtschaft, Umwelt, Lebensmittel-, Automobil-, Computer- und Chemieindustrie aktualisiert. Die Eintragszahl hat sich dadurch auf rund 208.000 erhöht: das Werk ist damit das umfassendste Technikwörterbuch Deutsch -Spanisch.
Besonderes Augenmerk galt bei dieser Neubearbeitung – neben der Vertiefung und Korrektur bereits vorhandener Fachgebiete und der Hinzunahme neuer technischer Bereiche wie etwa Umwelttechnik – zum einen der Vielzahl von Varianten des Spanischen, darunter die lateinamerikanischen, die von der überwiegenden Mehrheit der spanischsprachigen Bevölkerung gebraucht werden. Zum anderen war es ein Hauptziel der Autoren dieser Ausgabe des Wörterbuchs der industriellen Technik, den Fachübersetzer bei der Vermeidung von wörtlichen Übertragungen, Interferenzen und falschen Freunden zu unterstützen, indem authentische und häufig gebrauchte spanische Ausdrücke vorgeschlagen werden,
Bei der Zusammenstellung des Wörterbuches wurden einsprachige Abhandlungen und Handbücher der einzelnen Bereiche herangezogen. Zudem haben die Autoren auf viele der im Laufe ihrer Übersetzertätigkeit entstandenen Glossare zurückgegriffen und die Entsprechungen bei zahlreichen Tagungen und Fachsitzungen im Rahmen ihrer Arbeit als Konferenzdolmetscher mit Experten abgestimmt.
Bei der lexikographischen Gestaltung des Werkes wurde versucht, jeden Terminus so präzise wie möglich durch Fachzuordnungen, kurze erklärende Hinweise und Synonyme inhaltlich einzuordnen.
Das Wörterbuch der industriellen Technik darf aufgrund seiner Aktualität, Quantität und Qualität weiterhin als Standardwerk gelten und ist zugelassenes Nachschlagewerk bei staatlichen Übersetzungsprüfungen in Deutschland.
Der inhaltlichen Qualität entspricht die hochwertige buchbinderische Verarbeitung mit stabiler Fadenheftung.
Zusammen mit Band 6 (Spanisch-Deutsch, ISBN 978-3-87097-265-2) auch als CD-ROM/Download (ISBN: 978-3-87097-266-0) erhältlich.

Wiedergabe einer textlichen respektive bildlichen Darstellung in beliebiger Anzahl durch Übertragung von Druckfarben bzw. Substanzen auf den Bedruckstoff mittels einer Druckform. Die Vorbereitung dieser Druckform erfolgt in der Druckvorstufe. Die Reproduktionstechnik befasst sich mit der Wiedergabe von Bildern und Texten und erstellt die Druckformen für die verschiedenen Druckverfahren. Die modernen Druckmaschinen im Offset- und Tiefdruck übertragen die Druckfarbe von einem Druckzylinder auf Bogen oder Bahnen des Bedruckstoffes. Druckmaschinen im Bahnendruck, wie der Rollenoffset und der Rotationstiefdruck, können Geschwindigkeiten zwischen 600 und 900 Metern pro Minute erreichen. Seit den 1950er Jahren haben technische Fortschritte in der Fotografie und ab den 1960er Jahren in der Elektronik die Herstellung der Druckvorlagen tiefgreifend verändert.

Es handelt sich hier um das älteste der drei Verfahren. Kraft auf eine flache, eingefärbte Druckformplatte gedrückt. Die Nachteile des Prinzips sind die notwendigen Kräfte bei größeren Flächen und die eingeschränkte Geschwindigkeit. Jahrhundert entwickelte Friedrich Koenig die Stoppzylinderpresse.

Beim Prinzip rund gegen flach erfolgt der Anpressdruck auf den Bedruckstoff durch die Drehbewegung des Druckzylinders über der Druckform. Kontaktfläche zwischen rundem Zylinder und ebener Druckform wirksam. Hier funktioniert der Druckvorgang über zwei Zylinder. Die runde Druckform wird auf dem Druckzylinder befestigt. Der Bedruckstoff wird über den Gegendruckzylinder entweder als Bogen oder Rolle an den Formzylinder gepresst und so bedruckt.