Von Päpsten und Patriarchen PDF

Dieser Artikel behandelt das Leitungsamt der römisch-katholischen Kirche. Titel für den Bischof von Rom als Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche. Der Amtsinhaber Jorge Mario Kardinal Bergoglio SJ von Päpsten und Patriarchen PDF dem Papstnamen Franziskus wurde im Konklave am 13. Das Amt des Papstes, der bischöfliche Stuhl des Bistums Rom, ist als Heiliger Stuhl bekannt.


Författare: .
Bei der Vierten Wiener Konsultation über das Papstamt und den Primat 1978 einigte man sich auf die bekannte Formel der "Einheit in der Vielfalt". Nahtlos schließen sich thematisch die Vorträge des Indischen Regionalsymposions von 1993 an. Der dritte Teil des Bandes umfasst den Dialog der Indischen Kirche mit der römisch-katholischen Kirche. Daher stammt das Geleitwort des Bandes vom indosyrisch-orthodoxen Katholikos Mar Thoma Mathews II.

Als absoluter Monarch ist der Papst Souverän des Staates Vatikanstadt und besitzt die gesetzgebende, ausführende und richterliche Gewalt. Die Kathedralkirche des Bistums Rom und somit Bischofssitz des Papstes ist die Lateranbasilika. Residenz des Papstes ist seit 1871 der Apostolische Palast. Nach Lehre der römisch-katholischen Kirche und einiger anderer katholischer Kirchen ist der jeweils amtierende Papst Nachfolger des Apostels Petrus, der nach der Überlieferung um das Jahr 67 in Rom den Märtyrertod erlitt.

Der Tradition zufolge war Petrus erster Bischof von Rom. Vorrangstellung der Gemeinde von Rom dokumentiert oder als brüderliche Ermahnung unter Gleichberechtigten anzusehen ist. Grabinschrift des Diakons Severus so bezeichnet wird. Jahrhundert war im griechischen Orient Papa allgemein eine Ehrenbezeichnung für christliche Würdenträger.