Vollwertig kochen für mich PDF

Zugegeben, mein Spinat-Kichererbsen-Curry ist kein traditionelles indisches Gericht. Ich verwende dafür Currypulver, das auf die britische Kolonialzeit vollwertig kochen für mich PDF 18. Jahrhundert zurückgeht und den indischen Masalas nachempfunden ist. In Indien ist Currypulver aber kaum bekannt.


Författare: Herbert Walker.
Kochen für eine Person ist gar nicht so einfach – einerseits gibt es Großpackungen und Rezepte für vier Personen, andererseits wenig verlockende Fertiggerichte für eine Person. Für alle Singles, die sich vollwertig und vegetarisch ernähren möchten, sind Tiefkühlpizza oder ähnliches keine Alternative. Selbst kochen und backen heißt hier die Devise – was fehlt, sind alltagstauglicher Rat und passende Rezepte für den kleinen Haushalt.
Hierfür hat Herbert Walker über 100 vegetarische Vollwertgerichte für eine Person zusammengestellt. Sie stehen mit anregenden Variationen und einer Fülle praktischer Tipps im Mittelpunkt dieses Buches. Die Auswahl reicht von Salaten und Suppen über pfiffige Variationen mit Gemüse, Bratlinge, Pizza und Auflauf bis zu süßen Leibspeisen, Kuchen und Getränken. Heiß geliebte Bratkartoffeln und Pfannkuchen sind ebenso zu finden wie delikate Pfifferlingspfanne und Erdbeerkuchen.
Tipps für platzsparende Küchengeräte, effektive Vorratshaltung und den Einkauf ergänzen die Rezepte. Auch Anregungen, wie sich Fertigprodukte verbessern lassen, fehlen nicht in diesem Buch.

Wer es authentischer mag, nimmt stattdessen zum Beispiel das auch bei uns erhältliche Garam Masala oder stellt die Gewürzmischung selbst her. Ungeachtet dessen schmeckt das Spinat-Kichererbsen-Curry zum Reinsetzen gut. Es ist ganz einfach zuzubereiten und eignet sich sogar für die Kochgruppe auf der Arbeit, wenn man zu Kichererbsen aus der Dose greift. Frühlings- und Sommerspinat gibt es von März bis Mai im regionalen und saisonalen Anbau, Herbst- und Winterspinat von September bis November.

Kichererbsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Anderntags die Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen, in kochendes Wasser geben, nach Packungsangabe rund eine Stunde weich garen und danach abgießen. Kichererbsen aus der Dose sind bereits verzehrfertig und werden nur in einem Sieb mit kaltem Wasser gewaschen. Frischen Spinat waschen, putzen und in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Chilischote waschen und in feine Ringe oder Stücke schneiden. Pfanne oder einem großen Topf erhitzen.

Zwiebel und Chilischote darin bei mittlerer Hitze andünsten. Knoblauch, Ingwer und Currypulver zufügen und kurz mitdünsten. Kokosmilch, Kichererbsen, Spinat und etwas Salz hinzugeben. Damit die Sauce bindet, kannst man ein paar Kichererbsen zerdrücken. Ein paar Minuten köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Dazu passt Basmatireis, Vollkornreis oder selbstgemachtes indisches Fladenbrot wie Chapati oder Puri.