Viren, Pilze und Antibiotika. Überblick der Mikrobiologie PDF

Eukaryoten und Archaeen eine der drei grundlegenden Domänen, in die heute alle Lebewesen eingeteilt werden. Der Durchmesser eines Bakteriums beträgt 0,6 µm. Bakterien wurden erstmals von Antoni van Leeuwenhoek mit Hilfe selbstgebauter Mikroskope in Gewässern und im menschlichen Speichel beobachtet und 1676 von ihm in Berichten an die Royal Society of London beschrieben. Daher ist es nicht verwunderlich, dass immer wieder neue und viren, Pilze und Antibiotika. Überblick der Mikrobiologie PDF Entdeckungen gemacht werden.


Författare: Henriette Bartusch.
Vorlesungsmitschrift aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Biologie – Mikrobiologie, Molekularbiologie, Technische Universität Dresden, Veranstaltung: Mikrobiologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Vorlesungsmitschrift gibt einen Überblick über das Feld der Mikrobiologie. Aus dem Inhalt:
– Viren
– Mykologie
– Gärung
– Antibiotika
– Regulation des Stoffwechsels
– Medizinische Mikrobiologie

Die wissenschaftliche Disziplin, die sich mit der Erforschung der Bakterien beschäftigt, ist die Bakteriologie. Die Archaea bilden eine der drei Domänen der Lebewesen. Sie leben in Umgebungen mit einer sehr hohen Salzkonzentration. C weisen sie eine ausgeprägte Hitzestabilität auf. Sie kommen beispielsweise in Hydrothermalquellen und in Heißwasserkaminen der Tiefsee vor. Diese streng anaeroben Organismen bilden Methan. Eukaryoten und kommen wie die Backhefe als Einzeller oder wie Mycelpilze als Mehrzeller vor.

Von den Pflanzen unterscheiden sich die Pilze durch ihre heterotrophe Lebensweise ohne Photosynthese, und die meisten auch durch das Vorkommen von Chitin in der Zellwand. Von den Tieren unterscheiden sie sich unter anderem durch das Vorhandensein einer Zellwand. Die wissenschaftliche Disziplin, die sich mit der Erforschung der Pilze beschäftigt, ist die Mykologie. Die Bezeichnung Alge im weiteren Sinn umfasst im Wasser lebende, eukaryotische Lebewesen, die Photosynthese betreiben, jedoch nicht zu den Pflanzen gehören. Im engeren Sinne werden damit zahlreiche Protistengruppen bezeichnet.

Die wissenschaftliche Disziplin, die sich mit der Erforschung der Algen befasst, ist die Phykologie. Einige parasitische Protozoen gehören eigentlich nicht zu den Protozoen, sondern zu den Algen, denn sie enthalten einen Leukoplasten, z. Die wissenschaftliche Disziplin, die sich mit der Erforschung der Protozoen befasst, ist die Protozoologie. Die Zugehörigkeit zu den Mikroorganismen ist daher umstritten.