Verwunschene Mauern PDF

Jahrhundert das Machtzentrum Europas verwunschene Mauern PDF – die Pfalz der römisch-deutschen Kaiser – lassen sich auf unserer Stadtführung 1200 Jahre unglaubliche Stadtgeschichte entdecken. Sehen Sie auf dem Stadtrundgang das romanische Kloster, den ältesten gotischen Dom Deutschlands, Barock-Paläste und Hundertwassers letztes Bauwerk „Die Grüne Zitadelle von Magdeburg“.


Författare: Philipp Gisbertz.
Verwunschene Mauern
Wenn die Wände doch Ohren hätten oder noch besser, Zungen! Was würden sie Interessantes, Fesselndes, Beflügelndes und Grausiges erzählen? Will der Lorakier von nebenan wirklich wissen, was uralte Paläste, vergessene Tempel und verlassene Gemäuer alles wissen? Oder sind diese Geschichten nur für wagemutige Abenteurer gedacht, die vor nichts zurückschrecken?
Verwunschene Mauern enthält drei der bestplatzierten Abenteuer des Splittermond-Abenteuerwettbewerbs „Besondere Bauwerke“ von 2016, erweitert und vollständig überarbeitet.
Im ersten Abenteuer schließt ein gefangener Prinz im fernen Zhoujiang einen verhängnisvollen Pakt und stürzt den Palast der tausend Zimmer ins Chaos. Schaffen es die Abenteurer trotz zwielichtiger Verbündeter, den unglückseligen Prinzen zu befreien und herauszufinden, was die Feen im Palast suchen?
Im in Kintai gelegenen Tempel der tausend Tore besuchen die Abenteurer das sagenumwobene Lichterfest und werden mit einem mysteriösen Mord konfrontiert. Künden die letzten Aufzeichnungen des Opfers von einer Katastrophe, die bald über die Stadt losbrechen wird? Ist wirklich ein uraltes Wesen des Grauens kurz davor, seine Fesseln zu lösen? Die Antworten hierzu finden sich im nahe gelegenen Geisterwald Kamioku.
Das dritte Abenteuer Wenn die Wasser verstummen spielt in einer Kleinstadt in Aitushar, die plötzlich von Elementarwesen angegriffen wird. Auf der Suche nach dem Grund stoßen die Abenteurer auf einen längst vergessenen Pakt, der zu bröckeln droht. Um dies zu verhindern haben sie alle Hände voll zu tun, denn die Stadt hält den Angriffen der erbosten Elementare nicht mehr lange stand.

Eine amüsante Stadtführung durch Magdeburg mit Anekdoten, Historie und wunderlichen Legenden. Der alte Kaiser führt durch seine Stadt und erklärt Altes und Neues. Allerdings nicht im Stile des Faktenaufzählens, sondern gespickt mit allerlei Nebengeschichten und Pointen, so dass es nach jeder Geschichte etwas zu lachen gibt – wenngleich alles inhaltlich wahr und korrekt ist. So erleben Sie Geschichte aus einer neuen Perspektive. Begann die Reformation am Magdeburger Rotlichtviertel? Wie sprachen Otto und Königin Editha miteinander?