Verwendungsmöglichkeiten von Blutzellen in der Parkinson-Forschung PDF

Zur Navigation springen Zur Suche springen Als Stammzelltherapie werden Behandlungsverfahren bezeichnet, bei denen Stammzellen eingesetzt werden. Bei diesen Therapien werden für den adoptiven Zelltransfer entweder körpereigene hämatopoetische Stammzellen oder die eines Spenders verwendungsmöglichkeiten von Blutzellen in der Parkinson-Forschung PDF. Seit den 1990er Jahren wurden jedoch viele weitere Stammzellen entdeckt, isoliert und charakterisiert.


Författare: Tobias Kukiolka.
Für die Weiterentwicklung der therapeutischen Optionen beim Parkinson-Syndrom ist es unabdingbar seine Ätiopathogenese zu verstehen. Hierfür sind Modelle der Erkrankung wichtig. Bisher besteht ein Mangel an geeigneten humanen Zelltypen, die als Substrat für Entwicklung eines "in vitro"-Parkinson- Modells verwendet werden können. In der vorgelegten Arbeit wurde die Eignung von verschiedenen humanen Blutzellen als Substrat für die Etablierung von zellulären Parkinsonmodellen bzw. von Zellkulturen zur Erforschung der Ätiopathogenese der Erkrankung überprüft.

Bis heute ist nicht ausreichend geklärt, wie die einzelnen Typen von Stammzellen in Verbindung stehen und welches biologisches Potenzial sie haben. Ein Großteil der wissenschaftlichen Untersuchungen an Stammzellen wird in vitro, also mit isolierten und in speziellen Nährmedien kultivierten Stammzellen, oder in vivo an Versuchstieren durchgeführt. Stammzellen aus der Gebärmutterflüssigkeit wurden erst vor kurzem isoliert. Sie sind Zellen meist epithelialen Ursprungs, die sich während der Entwicklung des Fötus von diesem ablösen. Sie können direkt aus dem Fruchtwasser gewonnen werden und können in vitro vermehrt werden. Stammzellen können aus dem Nabelschnurblut isoliert werden.

Ethische Bedenken in ähnlicher Weise wie bei embryonalen Stammzellen würden bei Verwendung dieser beiden Zellen entfallen, und da sie dem Organismus zu einem relativ frühen Stadium entnommen werden, haben sie vermutlich ein breites Differenzierungspotential. Stammzellen aus dem Mesenchym werden v. Weitere adulte Stammzellen finden sich in Muskeln, Leber, Fett- und Knochengewebe u. Ein genereller Vorteil adulter Stammzellen liegt darin, dass sie im Prinzip autolog transplantiert werden könnten, d. Zu mesenchymalen Stammzellen beispielsweise, die erst vor wenigen Jahren entdeckt wurden, liegen zahlreiche Tierstudien vor, deren Ergebnisse für die Wirksamkeit der Behandlung sprechen.