Untersuchung von Nahrungs—, Genussmitteln und Gebrauchsgegenständen PDF

Gewürz aus der getrockneten Rinde verschiedener Zimtbäume. Auch im Mittelhochdeutschen gibt es das Untersuchung von Nahrungs—, Genussmitteln und Gebrauchsgegenständen PDF kanêl für Zimtstange, Zimtröhre.


Författare: A. Beythien.

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Zimt ist eines der ältesten Gewürze. Angeblich wurde er schon vor 2000 v. China und Indien als solches verwendet. Jahrhunderts galt Zimt als eines der besonders teuren und kostbaren Gewürze. So verbrannte beispielsweise der Augsburger Kaufmann Anton Fugger 1530 die Schuldscheine Karls des V.

Zimte werden auch als Holzzimt bezeichnet. Zur Gewinnung von Zimtöl werden kleinere Äste und auch die Blätter verwendet. Es gibt eine Reihe von Arten, welche einen zimtähnlichen Geschmack aufweisen. Sie wurden als Substitut oder zur Verfälschung verwendet. Farbe, aber nicht auf den Geschmack z. Spirituosen verwendet, in der indischen und vorderorientalischen Küche auch für Fleischgerichte. 00000 bewertet, dann sinkt die Qualität bis Ekelle 0, dann weiter über I bis Ekelle V.

Vom Zustand der Rollen hängt der Erzeugerpreis maßgeblich ab. Auch in Asien wird Zimtpulver zur Herstellung von Gewürzmischungen verwendet. Aus Herstellungsabfällen und Spänen wird zudem das Zimtöl gewonnen, das zum Aromatisieren von Likören sowie als Duftstoff in der Parfümindustrie verwendet wird. USA und den Niederlanden und in der Industrie häufig verwendeten indonesischen Zimt Cinnamomum burmannii. Echter Zimt besteht aus mehreren, feinen Lagen, die zu einer geschlossenen Stange zusammengerollt sind und im Querschnitt einer Zigarre ähneln. Andere Zimtsorten bestehen meist nur aus einer einzelnen, dicken Rindenschicht, die sich an beiden Enden einrollt und daher keine geschlossene Stange ergibt.