Uffing am Staffelsee 1 : 25 000 PDF

Eschenlohe ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen uffing am Staffelsee 1 : 25 000 PDF ein Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Ohlstadt. Eschenlohe liegt nördlich des Estergebirges am Ausgang des Loisachtals aus den Alpen.


Författare: Bayern Landesamt für Digitalisierung Breitband und Vermessung.

Ein bayerisches Rahmenblatt der TK25 eignet sich sehr gut zur privaten Freizeitgestaltung, für genaue Planungsvorhaben oder für Schulungszwecke.
Der Maßstab 1:25000 gibt detailliert das Verkehrs- und Wegenetz wieder. Die unterschiedlichen Strukturen der Ortschaften spiegelt eine aufwändige Einzelhausdarstellung wieder. Die vielfältigen Landschaftsformen erschließen sich dem Kartenleser durch eine plastische Geländeschummerung.
Datengrundlage: Amtliches Geoinformationssystem (ATKIS®)
Koordinaten: UTM-Gitter für GPS-Nutzer

Innerhalb des Ortsbereichs von Eschenlohe münden der Mühlbach und die Eschenlaine in die Loisach. Beim Pfingsthochwasser 1999 und beim Alpenhochwasser 2005 wurde Eschenlohe jeweils stark betroffen, als schützende Dämme brachen. Ein besonderes Schmuckstück ist die in den Jahren 1764 bis 1782 im Spätbarockstil mit Anzeichen des frühen Rokoko, nach Plänen von Johann Michael Fischer erbaute St. Die Gemeindesteuereinnahmen betrugen im Jahr 2011 1. Spalt ein halber schwarzer Adler, hinten ein silberner Balken. Wie die Gemeinden Garmisch-Partenkirchen und Telfs führt Eschenlohe sein Wappen auf die Grafen von Eschenlohe zurück. 2000 war in Eschenlohe das Hartsteinwerk Werdenfels in Betrieb, das u.

Insgesamt gab es 2011 463 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort. Darauf entfielen auf den Bereich der Land- und Forstwirtschaft keine, auf das Produzierenden Gewerbe 252, auf den Bereich Handel und Verkehr 154 und auf den Bereich öffentlicher und privater Dienstleister 48. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort gab es insgesamt 557. Im verarbeitenden Gewerbe gab es drei, im Bauhauptgewerbe ebenfalls drei Betriebe. Zudem bestanden im Jahr 2010 27 landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 948 ha Dauergrünfläche.