Thomas-Müntzer-Rezeption während des «Dritten Reiches» PDF

Klassische Personifikation der Thomas-Müntzer-Rezeption während des «Dritten Reiches» PDF als regina artis, d. Redekunst, ist die Kunst der Rede.


Författare: Reinhard Junghans.
Es werden in dieser Arbeit nahezu alle deutschsprachigen Müntzerrezeptionen zwischen 1933 und 1945 erfaßt und ausgewertet. Die verwendete Rezeptionstheorie entstammt der Literaturwissenschaft. Die Einführung behandelt die Geschichtsschreibung während des «Dritten Reiches». Der Hauptteil bietet die Müntzerrezeptionen nach Literaturgattungen (einschließlich Schulbücher, Exilliteratur, Lexika) unter Berücksichtigung der politischen, kirchlichen und geistesgeschichtlichen Strömungen im Spannungsbogen zwischen historischer Wahrheitsfindung und gegenwartsbezogener Geschichtskonstruktion. Das Personenregister enthält ein biographisches Stenogramm zu etwa 1000, oft unbekannten Autoren.

Sie war schon in der griechischen Antike als Disziplin bekannt und spielte insbesondere in den meinungsbildenden Prozessen Athens und anderer Poleis eine herausragende Rolle. Schon bevor die erste ausdrückliche Theorie der Überzeugung von Aristoteles ausgearbeitet worden war, gab es die Praxis der Rhetoriklehrer und existierten entsprechende Handbücher. Die Rhetoriker gehörten teilweise zur Bewegung der Sophisten und legitimierten die Überredung mit der Ansicht, dass eine Wahrheit nicht existiere oder wenn, nicht erkennbar sei. Die Philosophie mit den sieben freien Künsten. Zur Verachtung der Rhetorik kam es schließlich vonseiten der Aufklärung, die nach unbedingter Wahrheit strebte, und mehr noch vonseiten der Romantik, der es um die Authentizität der Gefühle ging. Die Geschichte der Rhetorik beginnt in der griechischen Antike.

In den Stadtstaaten des antiken Griechenlands, in denen alle männlichen Vollbürger an den politischen und rechtlichen Entscheidungen mitwirken konnten, spielte die Rhetorik eine große Rolle. Lehre als Kunst entwickeln sich jedoch erst im 5. Die zentrale Unterscheidung ist dabei die zwischen den Philosophen und den Sophisten. Aristoteles entwickelte in seiner Rhetorik als erster eine systematische Darstellung der Redekunst. Das Argument hält er für das essentiellste Instrument. Der Rhetoriker überzeugt vor allem dadurch, dass er aus den vorliegenden Überzeugungen der Zuhörer die gewünschte These ableitet. Diese Form des Arguments nennt Aristoteles Enthymem.

Wenn schon die Götter nicht alles wissen, dann wohl kaum die Menschen. Denn das bedeutet: Wenn etwas dem, dem es eher zukommen könnte, nicht zukommt, dann ist offensichtlich, dass es auch nicht dem zukommt, dem es weniger zukommen könnte. Aristoteles kritisiert an seinen Zeitgenossen das sachfremde Erregen von Emotionen, etwa wenn der Angeklagte seine Familie während der Verhandlung auftreten lässt, um auf diese Weise Mitleid zu erregen. Hierdurch werde ein sachbezogenes Urteil verhindert. Nach einer Phase der Ablehnung der griechischen Rhetoriklehrer etablierte sich der Rhetorikunterricht auch in Rom. Die erste lateinische Rhetorik ist die anonyme Rhetorica ad Herennium.

Holzschnitt aus Gregor Reischs Margarita Philosophica, 4. Im Mittelalter werden Ciceros De inventione und Quintilians Institutio oratoria zur Grundlage des Rhetorikunterrichts im Rahmen des Triviums aus Grammatik, Dialektik, Rhetorik, das an den Universitäten Europas das Grundstudium und die Grundlage jeder gelehrten Tätigkeit bildete. Rhetorik die unbestrittene Grundlage der Literatur und ihrer Theorie, der Poetik. Die Aufklärung warf hingegen der Rhetorik vor, von rationaler Erkenntnis abzulenken. Noch stärker abgewertet wurde sie gegen Ende des 18. Jahrhunderts mit dem Aufkommen der Genieästhetik unter deutschen Intellektuellen. In einer Zeit, als man unter Rhetorik nur noch die Technik der Rede, des Gesprächs und der Textanalyse verstand, erhielt sie neue Bedeutung von gesellschaftspolitischer Seite, vor allem durch Karl Marx und andere Sozialrevolutionäre.

Ansehen der Rhetorik in Deutschland u. Die Rhetorik sei vom Wesen her Sprachmacht der Vernunft, die über Moral und Humanität reflektiere und keine bloße Technik. Studium der Massenkultur, Theorie der Argumentation, Grundlegung der Literaturwissenschaft etc. An der Paris-Lodron-Universität in Salzburg besteht seit 2008 ein fakultätsübergreifendes Angebot, ein großes Rhetorik-Zertifikat zu erwerben. Rhetorik war schon immer Kunstlehre und Kunstübung zugleich, sowohl eine soziale Praxis als auch deren Theorie.

Rhetoriktrainer und Ratgeberautoren ignorieren dies allerdings weitgehend. Unter Angewandter Rhetorik wird die Disziplin der praktischen Rede verstanden. Dabei macht jemand bewusst oder unbewusst Gebrauch von den Regeln und Techniken, die im historisch entstandenen System der Allgemeinen Rhetorik formuliert sind. Als konkrete Anleitung zur verbalen wie schriftlichen Kommunikation umfasst sie die Ausbildung und Übung des wirkungsorientierten Sprechens, Verhaltens und Schreibens. Beispiel: Hat der Angeklagte Herrn XY ermordet? Beispiel: Soll Krieg geführt werden oder nicht? In beiden Fällen aber geht es um eine aktive Entscheidung, die durch die Rede beeinflusst werden soll.