Taschenlexikon der Wildbienen Mitteleuropas PDF

Die Bocks-Riemenzunge ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 25 bis 100 cm erreicht, sehr kräftige Exemplare liegen auch darüber. Dieser Geophyt bildet als Überdauerungsorgan große, länglich-ovale Knollen. Der Blütenstand ist reichblütig, bei taschenlexikon der Wildbienen Mitteleuropas PDF Pflanzen können es bis zu über 100 Blüten sein.


Författare: Erwin Scheuchl.
Vielen Menschen ist die Honigbiene als nützliches kleines Insekt bekannt. In Mitteleuropa gibt es aber bis zu 850 Arten von Wildbienen! In diesem Taschenlexikon findet der Leser die wichtigsten Informationen zu allen Arten, von der Nomenklatur/Systematik über Merkmale, Nahrungsquellen, Nestbau, Parasiten und Flugzeit bis zur Verbreitung. Brillante Fotos zu den meisten Arten ergänzen die Textinformationen.
Mit diesem Buch erhält der Leser Zugang zu einer bisher recht unbekannten, aber extrem spannenden Insektengruppe und erfährt Neues über die ökologischen Zusammenhänge in unserer Natur.

Die Blüten riechen stark nach Ziegenbock. Die Pflanzen sind generell nicht sehr langlebig. Je kräftiger die Pflanze, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie im folgenden Herbst nicht mehr oder nur noch sehr schwach erscheint. Sie kann ein bis vier Mal, in seltenen Fällen fünf Mal blühen, bevor sie ihre Energiereserven so weit aufgebraucht hat, dass sie eingeht. Die Anzahl der blühenden Pflanzen schwankt an ihren Standorten von Jahr zu Jahr mehr oder weniger stark. Der Blattaustrieb erfolgt zwischen Ende des Sommers und Beginn des Herbst und ist bis zum Winter bereits weitgehend abgeschlossen. Diese Eigenschaft ist auf die Herkunft aus den Gebieten Europas mit mediterranem Klima zurückzuführen.

Starker Frost führt gelegentlich zu Blattnekrosen, die aber in der Regel der Pflanze nicht schaden, wenn sie kleinflächig bleiben. Die Pollenmassen der Blüten sind durch gelbliche Stielchen mit der gemeinsamen Klebdrüse verbunden. Die Samen verbreiten sich als Körnchenflieger. Der Orchideensame hat keinerlei Nährgewebe zur Verfügung. In Deutschland kommt die Bocks-Riemenzunge hauptsächlich in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland und Nordbayern vor.

In der Schweiz ist die Bocks-Riemenzunge vom Bodensee entlang des Rheins, weiter bis zum Neuenburgersee und Genfersee mit Lücken verbreitet. Von dort kommend hat sie sich das Rhonetal hinauf an sehr wenigen Fundorten ausgebreitet. Bevorzugt werden Trockenrasen, Magerrasen, Streuobstwiesen an mehr oder weniger steil abfallenden Hängen mit Ausrichtung nach Westen, Süden oder Osten. Auch auf nicht gepflegten, nicht zu stark verbuschten Flächen ist sie zu finden. Gelegentlich wächst sie auch in dichtem, aber lichtem Gebüsch mit moosigem Boden. Die Bocks-Riemenzunge braucht kalkreichen, sehr lockeren und daher oft steinigen Lehmboden. Sie kommt nur in Gegenden mit mildem Klima vor, in denen Spätfröste selten sind.