Tanger Telegramm PDF

Nach dem Waffenstillstand von Compiègne am 22. Juni 1940 unterstanden das französische Mutterland und die französischen Territorien in Afrika politisch und militärisch dem Vichy-Regime unter Marschall Philippe Tanger Telegramm PDF. November 1942 unterstützten Angehörige der Résistance die Alliierten. In der französischen Literatur wird diese Unterstützung als Putsch vom 8.


Författare: .
Florian Vetsch und Boris Kerenski nehmen Sie mit auf eine faszinierende Reise in eine Stadt, deren Name allein schon pure Poesie ist: TANGER. Es ist die erste deutschsprachige relevante Textsammlung durch die Literaturen des 20. Jahrhunderts, beginnend mit einem Text von Hans Christian Andersen aus dem 19. Jahrhundert, mit der Erinnerung an eine weiße Stadt, umgeben von grünen Hügeln, der man sich von Europa aus nur auf dem Seeweg nähern konnte – an ein Tanger, das es so nicht mehr gibt.

Doch stattdessen wurde der zufällig anwesende Oberbefehlshaber der Vichy-Streitkräfte, Admiral François Darlan, der nur mit äußerstem Druck nach dem Tod und der Verwundung vieler Alliierter und französischer Soldaten zur Feuereinstellung zu bewegen war, zum Machthaber des durch die Alliierten befreiten Französisch-Nordafrika bestimmt. Um diese Kolonialverwaltung nicht weiter zu schwächen, verzichtete Murphy darauf, die gut organisierte Résistance mit etwa 15. 000 Europäern, unter denen sich viele demobilisierte Soldaten befanden, über die bevorstehende alliierte Landung zu informieren. Darlan und Juin weigerten sich jedoch drei Tage lang, die Feuereinstellung für das restliche Französisch-Nordafrika zu befehlen, wo sich die Vichy-Armee einen blutigen Kampf mit den Alliierten unter schweren materiellen Verlusten lieferte. Nach Ankunft General Henri Girauds am 9.

November 1942 im Gefolge der Alliierten befürchtete Darlan, durch Giraud ersetzt zu werden. In Tunesien wurde der Chef der Vichy-Armee, General Barré von General Juin aufgefordert, die Macht an ein Häuflein Deutscher und Italiener zu übergeben und hinhaltenden Widerstand gegen die Alliierten auszuüben. November trat das Französische Afrikakorps an der Seite der Alliierten gegen die Achsenmächte in Nordafrika in den Kampf. Letztlich trat der Waffenstillstand am 10. In seinem Befehl zur Feuereinstellung vom 10. Ich übernehme den Befehl über Französisch Nordafrika im Namen des Marschalls. Die Militärbefehlshaber behalten ihr Kommando und die zivilen Politiker und Verwaltungsbeamten bleiben auf ihren Posten.

Es findet keine Änderung statt, bis neue Befehle von mir ergehen. November 1942 wurde Vichy, die provisorische Hauptstadt der bis dahin noch nicht besetzten Südzone Frankreichs, von der Wehrmacht kampflos eingenommen. Im nunmehr durch die Alliierten befreiten Französisch-Nordafrika nutzte Darlan die konstitutionellen Akte, die ihn in ihrem vierten Kapitel zum Nachfolger des Marschalls Pétain für den Fall dessen Todes erklärte. 2: Alle Umgruppierungen der französischen Streitkräfte müssen durch die amerikanischen Militärbefehlshaber genehmigt werden. 11: Die verhafteten Personen, die bei der Invasion den Alliierten geholfen hatten, müssen freigelassen werden. 14: Den Alliierten Streitkräften werden keine direkten und indirekten Steuern geschuldet.

15: Extraterritorialität der Staatsbürger und Streitkräfte unter dem Kommando des Generalkommandierenden der US-Armee. 16: Die für wichtig angesehenen Regionen in Französisch-Nordafrika konnten vom alliierten Kommandanten zu Militärregionen erklärt und seinem Befehl unterstellt werden. Der Wechselkurs zum US-Dollar wurde mit 43,80 FF festgelegt. Ohne jeden deutschen Druck wurden die Diskriminierungsgesetze von Vichy weiterhin angewandt. Die vom Vichy-Regime deportierten politischen Gefangenen mussten weiterhin in Konzentrationslagern in Algeriens Süden einsitzen. Die Offiziere, die sich am 8.

De Gaulle war von der Operation Torch ausgeschlossen, veröffentlichte aber am 8. November einen Appell zum Kriegseintritt von Französisch-Nordafrika auf Seiten der Alliierten. Nach der erfolgreichen Landung ließ General de Gaulle am 16. November offiziell wissen, dass er selbst und das Französische Nationalkomitee in London nicht an den Verhandlungen der Alliierten mit Darlan teilnehmen würden. Die alliierten Kriegskorrespondenten kritisierten in ihren Artikeln die Einsetzung eines Vichy-Regimes in Französisch-Nordafrika durch die Alliierten. Ihnen schlossen sich große Leitartikler, wie Walter Lippmann und Dorothy Thompson an, die öffentliche Kritik an der die sich auf Vichy-Generäle stützende Politik Roosevelts und Murphys auslösten.

November opponierten gegen die Vereinbarungen Clark-Darlan und lehnten das Regime des Admirals ab. Einige schlossen sich zusammen und erhielten Waffen von jungen britischen Offizieren, die über die Vereinbarungen mit Darlan entrüstet waren. Ihre Gruppe wurde von Henri d’Astier de la Vigerie geführt. Die Gruppe Combat von René Capitant, unter ihnen verschiedene am 8. Die Kommunisten, die es zuvor abgelehnt hatten, am 8. November teilzunehmen, schlossen sich nunmehr der Opposition an.