Stadtführer Trier PDF

Die Burg Schönburg am Rhein ist eine Höhenburg aus dem stadtführer Trier PDF. Jahrhundert bei Oberwesel im Rhein-Hunsrück-Kreis in Rheinland-Pfalz.


Författare: Hans-Joachim Kann.
Menschen, die gerne die Stadt Trier besuchen möchten und sich vorab Informieren wollen oder Vorort einen Stadtführer brauchen, der Ihnen die wichtigsten Themen der ältesten Stadt Deutschland vermittelt, dann ist dieses Büchlein genau das Richtige.
Triers ungewöhnliche Geschichte als römische Kaiserstadt und Sitz eines Kurfürsten wird vorgestellt. Hinzu kommen die wichtigsten Gebäude, darunter acht auf der Liste des Weltkulturerbes, die Museen aber auch die Veranstaltungen in einer festfreudigen Stadt. Ein Stadtplan unterstützt die Informationen.

Die Burg befindet sich im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal. Die Rebsorte Schönburger wurde nach ihr benannt. Der Aufstieg von Oberwesel von der Westseite des Burgbergs in Serpentinen dauert ca. 30 Minuten und ist sehr steil. Ein erster Aussichtspunkt Elfenley ermöglicht einen Blick nach Norden rheinabwärts auf Oberwesel, südlich rheinaufwärts nach Kaub sowie auf die Schönburg hoch auf dem Schieferfelsen.

Eine Anfahrt mit Fahrzeugen ist von Oberwesel aus ebenfalls möglich. Parkplätze befinden sich vor der Schildmauer. Baubeginn der Burg war in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts, ob durch den Magdeburger Erzbischof oder als Reichsburg ist nicht gesichert. Wie die meisten Burgen im Oberen Mittelrheintal wurde die Schönburg im Pfälzischen Erbfolgekrieg 1689 von den Franzosen zerstört. 1950 erwarb die Stadt Oberwesel von dem Erben die Burg. 1951 bis 1953 wurde der nördliche Teil als Jugendburg des Kolpingwerkes ausgebaut.