Sachsenspiegel PDF

Kastration und Penektomie eines chinesischen Eunuchs der Qing-Dynastie des 19. Begriff für die Kastration des Mannes mit der Entfernung der männlichen Keimdrüsen steht, stellt die Kastration selbst einen geschlechtsneutralen Begriff dar und ist somit bei der Entfernung der weiblichen Keimdrüsen auch auf Frauen anwendbar. In den Schriften sachsenspiegel PDF Altertums wird die Entmannung oft erwähnt. Einigen antiken Autoren zufolge, zum Beispiel bei Ammianus Marcellinus, war die mythische Gestalt der Königin Semiramis die erste Herrscherinnen, die Eunuchen am Hofe einführte.


Författare: Eike Repgow.
Unter den Rechtsbüchern des Mittelalters ist der Sachsenspiegel das bedeutendste. Zugleich ist es eines der ältesten großen Prosawerke in deutscher Sprache. Deshalb ist der Sachsenspiegel für den Sprachforscher und Kulturhistoriker eine ebenso wichtige Quelle wie für den Rechtshistoriker und den Juristen allgemein.

Zur Erhaltung der Knabenstimme wurden Kinder kastriert, noch bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden Kastratensänger im Päpstlichen Chor der Sixtinischen Kapelle beschäftigt. Die Entmannung als Strafe kommt im älteren Recht in zwei Ausführungen vor. Für eine Entmannung als schwere Körperverletzung musste nach den Leges Barbarorum eine Buße bis zur Höhe des Wergeldes geleistet werden. Mit der Strafrechtsnovelle von 1933 wurde mit dem Gesetz gegen gefährliche Gewohnheitsverbrecher und über Maßregeln der Sicherung und Besserung vom 24. Rudolf His: Geschichte des deutschen Strafrechts bis zur Karolina.