Russische Wandlungen PDF

Die IMMOFINANZ AG ist ein gewerblicher Immobilienkonzern und fokussiert ihre Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in derzeit sieben Kernmärkten in Europa: Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien. Russische Wandlungen PDF Unternehmen besitzt zum Stichtag 31. Dezember 2017 ein Immobilienvermögen von rund EUR 4,19 Mrd.


Författare: Julius Eckardt.
Nachdruck des Originals von 1882.

Die Immofinanz notiert im Segment Prime Market an der Wiener Börse. Nach der Gründung im April 1990 engagierte sich Immofinanz hauptsächlich in Österreich und Deutschland, zunehmend auch in den USA, Frankreich sowie süd- und osteuropäischen Ländern. Aus diesem Grunde entstanden die Tochterunternehmen Immowest und Immoeast, sowie Immoaustria nur für Österreich. Im Juli 1991 erfolgt die Börsenzulassung an der Wiener Börse. Die Marktkapitalisierung beträgt zu diesem Zeitpunkt 62 Mio.

93 wird die erste Investition außerhalb von Wien vorgenommen. S Immobilien Anlagen AG in Immofinanz Immobilien Anlagen AG. Co zieht sich aus dem Management zurück. 1996 wird die erste Kapitalerhöhung durchgeführt. 1999 beteiligt sie sich an der WIPARK Garagen AG und übernimmt ein Jahr später alle Anteile.

Das regionale Segment Immoeast wurde ab 2001 aufgebaut. Die erste Auslandsinvestition erfolgt in Ungarn. Im April 2003 umfasste es 14 Immobilien. Im Oktober 2003 wurde die Reviva AG mit 24 Objekten erworben. Im Dezember 2003 erfolgte der Börsengang der IMMOEAST Immobilien Anlagen AG.

05 erfolgte der Markteintritt in Rumänien, Russland und der Slowakei. 2005 wird das 2001 begonnene Engagement in den USA mit Gewinn beendet. 06 wurde in Italien ein Portfolio mit 440 Objekten erworben, die allesamt an den italienischen Staat vermietet wurden. Im April 2007 wurde mit 12,64 EUR der Höchststand der Aktie erreicht. Ab Juni 2007 setzte ein starker Kursrückgang ein. Im Oktober 2007 wurde erstmals eine Dividende in Höhe von 0,33 EUR ausgeschüttet. Juni 2008 wurde die gesamte Immobiliensparte der Constantia Privatbank gekauft.