Rhönradweg PDF

Er führt auf ehemaligen Bahntrassen durch den Vogelsberg und die Rhön, dabei nutzt er zum großen Teil bereits länger bestehende Radwege. Zwischen Hanau und Hartmannshain im Vogelsberg bietet er zwei Alternativrouten an. Der Bahnradweg Hessen ist vom ADFC im September 2012 als Qualitätsradroute mit vier von fünf Sternen zertifiziert worden. Gesamtlänge 219 km mit 1875 Hm Steigungen rhönradweg PDF 1781 Hm Gefälle.


Författare: .
Mittelalterliche Stadtkerne, geschichtsträchtige Orte, eine einzigartige Naturlandschaft und jede Menge herrliche Aussichten – der Rhön-Radweg von Bad Salzungen nach Hammelburg hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten.
Die rund 180?Kilometer lange Tour führt Sie quer durch das Mittelgebirge Rhön, wobei der Großteil des Weges flach in den idyllischen Flusstälern von Werra, Ulster und Fränkischer Saale verläuft. Der topographische und landschaftliche Höhepunkt der Tour ist die Überquerung der Hohen Rhön zwischen Hilders und Bischofsheim. Der anstrengende Aufstieg wird durch herrliche Aussichten und die unberührte Natur im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön belohnt.
Auch der kulturelle Anspruch kommt auf dieser abwechslungsreichen Route nicht zu kurz: Entdecken Sie traditionsreiche Kurorte wie Bad Salzungen oder Bad Kissingen und lassen Sie sich durch Wachtürme und Grenzanlagen am Point Alpha und auf der Hohen Rhön über die Geschichte der Deutschen Teilung informieren.

Gesamtlänge 223 km mit 1839 Hm Steigungen und 1623 Hm Gefälle. Der 31,6 km lange Abschnitt führt größtenteils über separate Radwege mit gut zu befahrender Verbunddecke. Es gibt einen nennenswerten Anstieg zur Hohen Straße und einen kurzen Anstieg nach dem Ortsausgang Windecken. Der 85 km lange Abschnitt führt über Radwege mit Feinasphalt, ruhige Ortsstraßen und an einigen Stellen über straßenbegleitende Radwege. Der Aufstieg in den Vogelsberg erfolgt auf dem Vulkanradweg, einer ehemaligen Bahntrasse und hat daher nur moderate Steigung. Hier ist die höchste Stelle des Abschnitts. Der 87 km lange Abschnitt führt über befestigt bzw.

Teils über eigens angelegte Wege, teils über Wirtschaftswege. In Fulda erfolgt die Streckenführung teilweise über ruhige Nebenstraßen. Hinter Fulda wird die Route über den durchgängig asphaltieren Milseburgradweg geführt. Auf ihm geht es mit nur geringer Steigung in die Rhön.