Poetische Anthropologie PDF

Gedicht ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Dichtung in Versform, die die dritte literarische Gattung neben der Epik und der Dramatik darstellt. Seite A eines Attisch-rotfigurigen Kalathos, um 470 v. Die Unterscheidung der literarischen Gattungen Lyrik, Epik poetische Anthropologie PDF Dramatik geht auf die griechische Antike, insbesondere auf die Poetik des Aristoteles zurück.


Författare: Fred Lönker.

Jahrhundert wird der Begriff im heutigen Sinn nur noch für poetische Texte verwendet. Werk mit unter Umständen auch epischen Elementen wird als Langgedicht bezeichnet, ein zyklisch angelegtes als Gedichtzyklus. Eine historische Sonderform des Langgedichts ist das Poem. Aus der Sicht eher linguistisch orientierter Lyriktheorien wird ein lyrischer Text als überstrukturierter Text aufgefasst. Diese Überstrukturierung bezieht sich auf die in der Sprachwissenschaft angesetzten Ebenen jeder sprachlichen Äußerung wie Phonologie, Semantik oder Syntax. Poetische Texte treten in zahlreichen sprachlichen Formen auf. Form des Sonettenkranzes, über den einzelnen Autor z.

Gedichte, die sich diesen und ähnlichen Bestimmungen entziehen, haben nicht selten eine explizit offene Form. Historische, heute kaum noch verwendete Gedichtformen sind u. Genres und Subgenres von Lyrik sind u. Genreübergreifende Formen gebundener Rede sind beispielsweise Ballade, Romanze und Haibun. In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen: Dieser Teil des Artikels müsste deutlich ausgebaut werden. Altertum und Antike ist nur eine rudimentäre Liste, das Mittelalter ist auf europäische Literaturen beschränkt. Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Die Lyrik ist eine der frühen literarischen Formen. Alliteration, einer Metrik oder eines sprachlichen Rhythmus’ genügt, um etwa die Merseburger Zaubersprüche oder frühe religiöse Texte als lyrische Texte einzustufen. Aton-Hymnus des ägyptischen Pharaos Echnaton aus dem 14. Bücher der Hebräischen Bibel Buch der Psalmen und Hoheslied ab dem 10. Werke der altgriechischen Dichter Archilochos, Terpandros und Alkaios von Lesbos im 7. Stesichoros, Sappho und Anakreon im 6.