Perseus PDF

Dies ist eine Perseus PDF zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe. Diese Seite wurde zuletzt am 1.


Författare: Johann Rist.

Juni 2018 um 19:42 Uhr bearbeitet. Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. The project was founded in 1987 to collect and present materials for the study of ancient Greece. It has published two CD-ROMs and established the Perseus Digital Library on the World Wide Web in 1995. The editor-in-chief of the project is Gregory Crane, the Tufts Winnick Family Chair in Technology and Entrepreneurship. He has held that position since the founding of the Perseus Project.

Ancient Greek works in Perseus are stored as beta code, although they may be reformatted for display into a variety of transcription systems. All texts and materials believed to be in the public domain are available for free download in XML format from Perseus 4. For a specific example, see the download and license information for Murray’s translation of Homer’s Odyssey. See Open Source section in the Perseus 4. Ancient Greece from Prehistoric to Hellenistic Times by Thomas R. A text written by Professor Martin to accompany the Perseus Project online resources.

The mythological Greek warrior who slew the Gorgon Medusa by decapitating her. An autumn constellation of the northern sky, said to resemble the mythical hero. It includes the stars Algenib and Algol. The last Antigonid king of Macedonia, Perseus of Macedon.

This page was last edited on 26 November 2018, at 03:14. By using this site, you agree to the Terms of Use and Privacy Policy. Heroen in der griechischen Mythologie und der Sohn des Zeus und der Danaë. Akrisios, dem König von Argos, wird geweissagt, dass ihm ein Sohn seiner Tochter Danaë zum Verhängnis werden würde. Deshalb schließt er Danaë zusammen mit einer Amme in den Keller des Palastes und lässt diesen von blutrünstigen Hunden bewachen. Zeus befruchtet die Schlafende als Goldregen, woraufhin Perseus geboren wird. Mit der Geburt des Perseus steht Akrisios nun verschärft vor dem Dilemma, was er mit den beiden machen soll.

Er sperrt daher beide in eine Kiste ein und setzt sie auf dem Meer aus. Als Danaë und Perseus auf Seriphos, einer Insel der Kykladen, an Land gespült werden, findet sie Diktys, der Bruder des Königs Polydektes, und nimmt sie bei sich auf. Diktys wird als Fischer, in manchen Versionen des Mythos auch als Schiffer oder Hirte bezeichnet. Deshalb versucht König Polydektes, Perseus loszuwerden, indem er von diesem verlangt, ihm das Haupt der Gorgo Medusa zu bringen, das jeden, der es sieht, zu Stein verwandelt. Eine Version berichtet, dass Polydektes von jedem Bewohner der Insel Pferde als Abgabe zur Hochzeit der Hippodameia verlangt, wohl wissend, dass Danaë und Perseus nichts besitzen. Nach einer anderen Version lädt Polydektes Perseus zu sich an den Hof ein und fragt ihn, was denn wohl das passende Geschenk für einen König sei.

Pallas Athene erscheint Perseus und übergibt ihm einen glänzenden Schild, der in der Lage ist, ein Spiegelbild zurückzuwerfen. Sie zeigt ihm damit eine Möglichkeit, der Gefahr nicht direkt ins Auge zu schauen. Außerdem müsse er die Schwestern der Medusa, die Graien, die Töchter des Phorkys, aufsuchen, um herauszufinden, wo die Gorgone sich befinde. See in Afrika, als Perseus sie findet. Sie teilen sich zusammen einen Zahn und ein Auge, die sie sich gegenseitig bei Bedarf überlassen. Nur die dritte und jüngste der drei Gorgonen, Medusa, die ehemalige Geliebte des Poseidon und während dieser Zeit schönste, nun aber hässlichste der Schwestern, ist sterblich. Als Perseus ankommt, schlafen sie alle.