Orgelwerke in 9 Bänden – Band 5 PDF

Franz Nölken: Max Reger bei der Arbeit. Orgelwerke in 9 Bänden – Band 5 PDF erhielt schon früh musikalische Unterweisung.


Författare: Johann Sebastian Bach.
Orgel

Am Wiesbadener Konservatorium fand er eine Anstellung als Lehrer für Klavier und Orgel. 1902 heiratete Reger die geschiedene Protestantin Elsa von Bercken, die er schon 1893 in Wiesbaden kennengelernt hatte, aber erst in München wiedertraf. Dezember 1902 in Bad Boll statt. Als Komponist wie als konzertierender Pianist war Reger in dieser Zeit äußerst produktiv.

Während eines Konzertaufenthalts in Karlsruhe empfing Reger 1907 seine Berufung zum Universitätsmusikdirektor und Professor am Königlichen Konservatorium in Leipzig. Getrübt wurde seine Ehe ab 1906 zunehmend durch den überwunden geglaubten Alkoholismus, mit dem er den Rest seines Lebens kämpfte. Die intensive Kompositions- und Konzertiertätigkeit führte er jedoch bald wieder fort, auch nachdem er 1915 nach Jena gezogen war, von wo aus er einmal wöchentlich für seine Lehrveranstaltungen nach Leipzig fuhr. Berühmtheit erlangte Reger vor allem durch seine Kompositionen für die Orgel. Affinität für protestantische Choräle entwickelt, die ihn mit seinem großen Vorbild Johann Sebastian Bach verband.

Während Regers formale Quellen im Barock liegen, steht er klanglich eher in der Tradition von Brahms und Liszt. Tat in einem Maße, das Interpreten abschreckt, zumal sie noch immer ähnlich polarisierend auf ein größeres Publikum wirken wie diejenigen von Brahms, Bruckner und Wagner. Rang nach nur vergleichbar mit Variationswerken von J. Vorwurf habe ich nur eine Antwort, dass keine Note zuviel darin steht.

In seinen letzten Schaffensjahren bemühte sich Reger um eine Vereinfachung des Satzes zugunsten größtmöglicher Klarheit und Subtilität. Reger verfasste zahlreiche Werke für Orgel, Harmonium, Klavier, Violine, Orchester, Soloinstrumente mit Orchester, Kammermusik und Vokalwerke. Zu seinen Orchesterwerken zählen Sinfonietta op. Seine Kammermusik umfasst zahlreiche Trios, Quartette, Quintette, ein Streichsextett sowie Sonaten für Violine, Violoncello und Klarinette mit Klavier. 42 und 91 sowie zahlreiche Präludien, Fugen und Chaconne für Violine allein op. Seine Vokalwerke umfassen rund 300 Klavierlieder, u.

Eine Ausgabe Sämtliche Werke umfasst 38 Bände und erschien von 1954 bis 1990. 2015 erschienen die Orgelwerke, derzeit werden die Lieder und Chöre erarbeitet. Prokofjew teilte Jahre später mit, er sei von der Wirkung des Werkes fasziniert gewesen. Reger hatte nachhaltigen Einfluss auf die Neue Wiener Schule, und er war in den 1920er Jahren der am häufigsten interpretierte zeitgenössische Komponist im deutschsprachigen Raum. Max Reger war der letzte Riese in der Musik.

Ich bin ohne ihn gar nicht zu denken. Im Fin de siècle zwischen Mahlers letzter Sinfonie und Strawinskis Le Sacre du Printemps blieb Regers Werk lange Zeit beim breiteren Publikum wenig präsent. In einigen Jahren wird man mich als reaktionär bezeichnen und zum alten Eisen werfen, aber meine Zeit wird kommen. Das Max-Reger-Archiv, 1920 von seiner Witwe Elsa Reger gegründet, befindet sich heute im Schloss Elisabethenburg in Meiningen. Es bewahrt den künstlerischen und persönlichen Nachlass des Komponisten und ist gleichzeitig Begegnungs- und Forschungsstätte für Reger-Freunde und Musikwissenschaftler. Nach Max Reger sind zahlreiche Straßen und Plätze in Deutschland benannt.

Max-Reger-Haus, in dem er in seiner Jugend wohnte, und eine Max-Reger-Halle. Granitblock, 1957 von Josef Gollwitzer als Folge von 8 Orgelpfeifen gestaltet. In Weiden und in Amberg sind Schulen nach Reger benannt. Weiteren sind dort eine Musikschule und eine Straße nach ihm benannt. In Leipzig veranstaltet der Verein Leipziger Romantik e.

Diese findet im Ring-Café statt, unweit des im Zweiten Weltkrieg zerstörten Hotels Hentschel, wo Reger starb. Dabei werden die Elemente geboten, die sein Leben bestimmten, seine Musik sowie Essen und Trinken. Dezember 1905 spielte Reger für die Freiburger Firma M. Mai 1913 spielte Reger auch 15 Stücke für die Welte-Philharmonie-Orgel ein.