Objektorientierte Systemanalyse PDF

Zur Navigation springen Zur Suche springen Die Softwaretechnik ist eine deutschsprachige Übersetzung des engl. Zielorientierte Bereitstellung und systematische Verwendung von Prinzipien, Objektorientierte Systemanalyse PDF und Werkzeugen für die arbeitsteilige, ingenieurmäßige Entwicklung und Anwendung von umfangreichen Softwaresystemen. Softwaretechnik umfasst eine Vielzahl von Teilgebieten, die in ihrer Gesamtheit die Softwareentwicklung begleiten. Wichtig ist auch die experimentelle Untersuchung von Softwaretechnik, um ihren praktischen Nutzen zu messen und zu verbessern.


Författare: Gert Heinrich.
Das Buch Objektorientierte Systemanalyse begleitet den Leser anhand einiger durchgängiger Beispiele durch Analyse und Design der objektorientierten Modellierung. Die wesentlichen und praktikabelsten Diagramme der UML werden kurz und knapp beschrieben und sind mit Übungsaufgaben und Lösungen hinterlegt. Der optimale Einstieg für Einsteiger, welche die objektorientierte Theorie auch umsetzen wollen.
Das kompakte Lehrbuch richtet sich an Studierender der Bachelorstudiengänge der Wirtschaftsinformatik und angrenzenden Studiengängen.

Tätigkeiten, die innerhalb der Disziplin Softwaretechnik ausgeführt werden. Geräte und die Systemsoftware, die dazu oder zur Softwareentwicklung verwendet werden. Entwicklungsprozess in überschaubare, zeitlich und inhaltlich begrenzte Phasen. Die Softwaretechnik beinhaltet den gesamten Prozess von der Identifizierung des Bedarfs bis hin zur Inbetriebnahme einer konkreten IT-Lösung, zum Teil auch darüber hinaus. Hauptgegenstand ist die Bereitstellung und Einführung einer Anwendungssoftware, teilweise zzgl. Die zu implementierende Software kann entweder eine Individualsoftware oder eine Kombination und Konfiguration von Standardsoftware sein.

Projekte werden oftmals von oder mit externen Dienstleistungsunternehmen, häufig aber auch als Eigenentwicklung geleistet. Phasen der Projektentwicklung beschrieben, die in der Praxis mehr oder weniger ausgeprägt zum Tragen kommen. Die oben genannten Teilschritte der Softwareentwicklung werden nicht zwangsläufig bei jedem Projekt komplett durchlaufen. Vielmehr werden einzelne Prozesse spezifisch für die jeweilige Anforderung gewählt.

Dies ist aus Sicht der Kosten- und Verwaltungsreduzierung notwendig. Der gesamte Prozess einer Projektentwicklung unterliegt meist einem mehr oder weniger stark ausgeprägten Projektmanagement. Im Falle der Realisierung durch einen IT-Dienstleister wird meist sowohl auf Auftraggeber- als auch auf Auftragnehmer-Seite ein jeweils eigenständiges Projektmanagement betrieben. Oft werden externe IT-Berater zur Ergänzung und Unterstützung der an der Projektabwicklung beteiligten Personen herangezogen. Das Qualitätsmanagement innerhalb des Projekts wird als Teilbereich des Projektmanagements verstanden.

Qualitätsplanung, das heißt Identifizierung der für das Projekt relevanten Qualitätskriterien und der Methoden, mit denen sie erfüllt werden können. Qualitätssicherung, das heißt regelmäßige und regelgerechte Bewertung der Projektleistung, damit das Projekt die Qualitätsstandards erfüllt. Qualitätslenkung, das heißt Überwachen der Projektergebnisse, um festzustellen, ob die Qualitätsstandards erfüllt werden, und um die Ursachen unzureichender Leistungen zu beseitigen. Das Qualitätsmanagement im Projekt muss sowohl die Leistung des Projekts als auch die Qualität des Projektprodukts ansprechen. Modernes Qualitätsmanagement und modernes Produktmanagement ergänzen sich. Qualitätsverbesserungsprogramme, die von der Trägerorganisation durchgeführt werden, beispielsweise nach TQM oder nach ISO 9000, können integriert werden, um die Qualität des Projekts und die des Produkts zu verbessern.