Musikalische Begabung und Alter(n) PDF

Skrjabin war der Sohn eines aus dem Militäradel stammenden Juristen und Diplomaten. Seine Mutter, eine Konzertpianistin, starb ein Jahr nach seiner Geburt. Da sein Vater nach dem Tod seiner Frau eine diplomatische Ausbildung absolvierte, musikalische Begabung und Alter(n) PDF Skrjabin hauptsächlich bei seiner Tante Ljubow Skrjabina auf.


Författare: .

Wie verändern sich musikalische Begabungen und Talente im Prozess des Alterns? Welche Erkenntnisse, Vorstellungen und Konzepte zum Thema Begabung und Alter(n) gibt es überhaupt? In dreizehn Beiträgen vermitteln namhafte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Bereichen Gerontologie, (Musik-)Psychologie, (Musiker-)Medizin, Musikwissenschaft und Musikpädagogik relevante Erkenntnisse und jüngste Forschungsergebnisse. Der vorliegende Band will das Thema Alter(n) für die Begabungsforschung in der Musik erschließen, Forschung stimulieren und Diskussionen anregen.

Von 1888 bis 1892 studierte Skrjabin am Moskauer Konservatorium: Komposition bei Anton Arenski und Sergei Tanejew sowie Klavier bei Wassili Safonow. 1894 lernte er Mitrofan Beljajew kennen, der sein Verleger und Mäzen wurde. Bei seinen Auftritten spielte Skrjabin jedoch fast ausschließlich eigene Werke. Von 1898 bis 1903 war Skrjabin Klavierprofessor am Moskauer Konservatorium. Die materielle Belastung seiner Familie erforderte jedoch noch eine zusätzliche Tätigkeit als Inspektor für Musik am St. Im November 1902 lernte Skrjabin Tatjana de Schloezer kennen, die Schwester des Musikwissenschaftlers und Skrjabin-Forschers Boris de Schloezer.

Sie wurde wenig später seine Geliebte. Alexander Skrjabins Kinder Julian, Marina und Ariadna, ca. Skrjabins Ansehen im Ausland und Russland begann, besonders nach der Uraufführung der 3. Mai 1905 in Paris, zu wachsen.

Wenige Tage nach der New Yorker Premiere des Promethée mit Lichteffekten erkrankte Skrjabin an einer Blutvergiftung, der er wenig später erlag. Auch Margarita Kirillowna Morosowa unterstützte Mitglieder der Familie finanziell, und sie finanzierte das Skrjabin-Museum. Skrjabin wird als außergewöhnlich guter Pianist angesehen, der als Erwachsener jedoch ausschließlich seine eigenen Werke in der Öffentlichkeit spielte. Instrument, das Klavier, und sinfonische Musik. Des Weiteren hat er die Klaviersonate weiterentwickelt, indem er sie zur Einsätzigkeit führte.