Maritime Begriffe und Abkürzungen PDF

Auf ihnen basieren die meisten internationalen Abkommen. Das Reglement concernant le transport international ferroviaire de marchandises Dangereuses, deutsch Regelung zur internationalen Beförderung gefährlicher Güter maritime Begriffe und Abkürzungen PDF Schienenverkehr bzw.


Författare: Michael Schulze.

Sowohl im internationalen Funkverkehr, als auch auf Seekarten aber auch auf Schildern und Zeichen kommen uns immer wieder Abkürzungen unter. Einige davon kennen wir – andere, vor allem englische, sind uns gänzlich unbekannt. Diese Info-Tafel beinhaltet die gebräuchlichsten maritimen Begriffe und Abkürzungen mit ihrer jeweiligen Übersetzung. Entsprechend finden sich auch die englischen Übersetzungen zu deutschen Abkürzungen. Darüber hinaus können mit der Info-Tafel die Feuerkennungen sowie Kompassrichtungen anhand der Abkürzungen schnell und sicher auf Englisch und Deutsch bestimmt werden. Ebenfalls enthalten sind die wichtigsten Währungen mit Abkürzungen incl. der jeweiligen Untereinheiten. Eine Auflistung verschiedener Einheiten runden die Tafel ab. Wasserfest und unzerreißbar laminiert, darf diese zweiseitige Info-Tafel nicht mehr an Bord fehlen.

Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Kroatien, Luxemburg, Moldawien, Niederlande, Österreich, Polen, Rumänien, Russische Föderation, Schweiz, Serbien, Slowakei, Ukraine und Ungarn. Mai 2000, in Kraft getreten am 29. Die dem Übereinkommen beigefügte Verordnung ist am 28. Die Bestimmungen des ADNR werden durch die Verordnung über die Beförderung gefährlicher Güter auf dem Rhein vom 12. Juli 2003 in deutsches Recht transformiert.

Bestimmungen für den Transport von Gefahrgut im Luftverkehr an. Die Bestimmungen haben Gültigkeit für die IATA und für die ICAO. Codes regeln Konstruktionen und Anforderungen an Schiffe des Gefahrguttransports. Vorschriften werden in den einzelnen Vertragsländern jeweils durch nationale Gesetzgebung in das nationale Recht übernommen. Daneben gibt es auch autochthone einzelstaatliche Lösungen, insbesondere in den USA. In den USA finden sich hauptsächlich der Code of Federal Regulations ist das US-amerikanische Gefahrgutrecht.

Daneben verwendet das Verkehrsministerium auch einen an die UN-Klassifikation angelehnte Gefahrgut-Regelung. Begleitdokument zum Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über die Beförderung gefährlicher Güter im Binnenland. Reuschle, Handbuch des Fachanwalts für Transport- und Speditionsrecht, 1. Köln 2010, Verlag Luchterhand, ISBN 978-3-472-06196-0, Kap.

Hahn, Wolfgang, Handbuch des Fachanwalts für Verkehrsrecht, 3. Köln 2010, Verlag Luchterhand, ISBN 978-3-472-07593-6, Kap. Hinweise, Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Abt. Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. EG: Beschluss des Rates vom 18.

Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten! Diese Seite wurde zuletzt am 11. April 2018 um 18:14 Uhr bearbeitet. Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Dieser Artikel behandelt seemännische Fachwörter von A bis M. Fachkraft, entspricht international dem deutschen Matrosen, im Gegensatz zu O. Affenfaust kugelförmiger Knoten zum Beschweren einer Wurfleine oder als Zierknoten Affenfelsen 1. Ein Begriff im Schiffbau, der containerhohe Stufen im Laderaum eines Containerschiffes bezeichnet, die der technischen Realisierung von Doppelhülle und Tankvolumen dienen.

Boot mit sehr umfangreicher Besatzung bzw. Ahmings Tiefgangsmarken, die am Bug und Heck eines Seeschiffes und bisweilen auch mittschiffs angebracht sind. Ankerwinsch, Ankerwinde Winde zum Heben und Senken des Ankers. Kursänderung hin zur Richtung des Windes. Auflieger vorübergehend außer Dienst gestelltes Schiff Aufschießen einer Leine Tauwerk nach seinem Gebrauch so zusammenlegen, dass es verstaut bzw.

Der Heuerbaas vermittelte Anstellungen der Seeleute, der Schlafbaas Schlafstellen an Land. Der Zimmerbaas ist der Meister in der Zimmerei. Berücksichtigung von Strom und Wind verursacht werden. Bestmann auf Küstenmotorschiffen und Fischereifahrzeugen der erfahrenste Matrose, auch Schlüsselmatrose. Betingschlag Extratörn mit der Ankerkette um den Poller oder Ankerwindenkopf bei schlechtem Wetter. Blau oder Blaubüdel Spitzname für den Schiffszimmermann an Bord. Jungs Bezeichnung für Seeleute auf Kriegsschiffen.