Macht der Töne – Ohnmacht des Wortes PDF

Zur Navigation springen Macht der Töne – Ohnmacht des Wortes PDF Suche springen Der nachstehende Text enthält einen Großteil der seit 1958 gezeichneten Comics der Schlümpfe. 1963 unter Beibehaltung der Szenarios in einem Albenformat mit fünf Streifen je Seite neu gezeichnet.


Författare: Silvia Hauptmann.
Die vorliegende Studie verfolgt das Ziel,
über den Transformationsprozess von
Dramenvorlagen für die Musikbühne
Erkenntnisse über den spezifischen
Charakter der Gattung Libretto zu
gewinnen.

Die Dialoge wurden dabei kaum geändert, vereinzelt kamen weitere Zeichnungen hinzu oder weg. Bei den Kommentaren werden in knapper Form jene Aspekte dargestellt, welche immer wieder Stoff zu Fragen oder Diskussionen liefern. Andere interessante Details sind auch erwähnt. Zeichner und Texter: Die Angaben erfolgen so, wie sie in den Alben vorliegen.

In diesen beiden Reihen ist als Urhebervermerk nur Peyo bzw. Peyo angeführt Alle drei Reihen erscheinen auf Französisch bei Lombard und werden gelegentlich nachgedruckt. Der Herausgeber Panini veröffentlichte 2008 in der kurzlebigen Reihe Schlumpf Mag special sowie seit 2009 im simplen Schlumpf Mag etwas Material an Kurzgeschichten und Schtroumpferies. Mittlerweile sind alle Bände im Handel erhältlich. Die deutschsprachige Version von L’univers des Schtroumpfs erscheint unter dem Titel Die Welt der Schlümpfe.

Flöte für unliebsame Vorhaben zu stehlen. La flûte à six schtroumpfs geschehenen Ereignisse. Im Rahmen dieses Abenteuers von 2008 wird erklärt, wieso die erste Zauberflöte hergestellt wurde. Die Schlümpfe erhalten erste Eindrücke von Johan und Pirlouit.

Der ursprüngliche Titel lautete La flûte à six trous. Titel wurde für die deutsche Synchronfassung des Films und allen anderen deutschen Albenausgaben beibehalten. In La flûte à six schtroumpfs, La guerre des sept fontaines und den Mini-récits sind die Schlümpfe etwas länger und weniger mollig. Außerdem haben sie noch fünf Finger an jeder Hand. Zwischen den ganz unterschiedlich gestalteten Schlumpfhäusern aus Pilzen befinden sich auch noch vereinzelt unbearbeitete Pilze. Die Gestalt der Häuser bleibt so, allerdings bauen sie die Schlümpfe in späteren Geschichten doch aus Stein und Holz.

Alter des Großen Schlumpfs, Alter der Schlümpfe: Diese Frage hat Peyo bereits in diesem Abenteuer klar beantwortet: Die Schlümpfe werden sehr alt. Bilden sich ein, mit Hundert wär’ alles erlaubt! Sag, wie alt bist du denn erst? Ich leb’ seit 542 Jahren hier!

Der Große Schlumpf spricht im ersten Dialog mit Johann und Pirlouit die Menschensprache. In der ersten Begegnung mit Johann trägt der Große Schlumpf ein Zepter. Das verwunschene Land der Schlümpfe gilt für Menschen unerreichbar, die Schlümpfe legen den Weg dorthin mit Störchen zurück. Inhalt: Johann und Pirlouit wollen einem verstorbenen Adeligen helfen, der als Geist sein Unwesen treiben muss.

Bei der Zauberin Rachel treffen sie neuerlich auf die Schlümpfe, mit deren Hilfe sie im vertrockneten Land des Adeligen wieder die Quellen sprudeln lassen. Titel bei Spirou: Les sept fontaines. Land ist in diesem Abenteuer nicht zu sehen. Schwanzbiss die Krankheit an blaue Schlümpfe zu übertragen. Der Große Schlumpf, der vor langer Zeit, im Alter von 108 Jahren, mit der Krankheit konfrontiert war, versucht, ein Gegenmittel zu finden. Nur im Mini-récit trifft der Schlumpf, welcher vom Großen Schlumpf auf die Suche nach dem abgängigen Kameraden geschickt wird, unmittelbar auf diesen und erhält von ihm einen Schlag ins Gesicht. Brillenschlumpf und Witzboldschlumpf sind im Comic von 1959 nicht zu sehen.

Schlumpf einen anderen mit der klassischen Gnap-Strategie. Im Einseiter 85 von 1976 malt sich ein Schlumpf schwarz an und spielt einen schwarzen. Das Gegenmittel heißt in der Originalfassung Fleur de tubéreuse. Ruine des Labors vom Großen Schlumpf im Zentrum. Höchstwahrscheinlich besitzen die Schlümpfe eine Glatze. In allen späteren Geschichten ist das Abnehmen der Mütze ein Tabu.