Lexikon der Familienhunde PDF

Lexikon der Familienhunde PDF Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Dalmatiner bezeichnet auch die Einwohner Dalmatiens.


Författare: Martina Nau.
Dieses Nachschlagewerk stellt ausgewählte Rassen vor, die sich als Familienhunde eignen. Es gibt dem Leser einen ersten Überblick über die Vielfalt der gezüchteten Rassen und dient als Entscheidungshilfe, welche der Rassen zu ihm und seiner Familie passt. Bei der Auswahl wurden sowohl altbekannte Rassen berücksichtigt als auch Rassen, die zwar nicht sehr bekannt, aber dennoch gute Familienhunde sind. Sie sollen den Leser neugierig machen und ihn ermutigen, die üblichen Pfade der Auswahl eines Hundes zu verlassen und neue Wege zu gehen.

FCI-Gruppe 6, Sektion 3, Standard Nr. Der Dalmatiner ist ein mittelgroßer bis großer, gut proportionierter, getupfter, kräftiger, lebhafter, sehr auffälliger Hund. Sein ausgeglichener schlanker Körper besitzt einen starken Rücken mit einer gleichmäßigen geraden Rückenlinie. Der Dalmatiner hat muskulöse Schultern, einen langen, aber nicht allzu breiten Brustkorb und einen eleganten Hals. Seine Hängeohren sind mäßig groß, hoch angesetzt und liegen dicht am Kopf an. Das Fell, das die Grundfarbe Weiß sowie schwarze oder leberbraune Tupfen hat ist kurz, hart und dicht und sieht glatt und glänzend aus.

Die Tupfen sollen nicht ineinander laufen und rund und klar begrenzt sein. Die Welpen kommen im Normalfall weiß zur Welt und die Flecken zeigen sich erst mit 10 bis 14 Tagen. Erst im Erwachsenenalter mit etwa einem Jahr verändert sich die Fleckung nicht mehr. Weißanteil im Fell zunimmt, wobei besonders der Weißanteil im Kopfbereich bedeutsam ist. Fehler, da solche Hunde vermehrt Taubheit vererben. Es wird empfohlen, taube und im Idealfall auch einseitig taube Hunde von der Zucht auszuschließen. Dalmatiner zeigen ein sehr freundliches Wesen.

Sie gelten mitunter als etwas lebhafte Familienhunde, wobei sie aber sehr anpassungsfähig sind. Sie sind überaus sensibel, meist sehr verschmust und sollten mit Liebe und Lob und nicht mit Strenge erzogen werden. Es kann vorkommen, dass der bewegungsfreudige Hund Verhaltensprobleme aufzeigen kann, wenn er dauerhaft unterfordert ist. Der Dalmatiner wurde auf Ausdauer gezüchtet. Daher ist es nicht verwunderlich, dass er einiges an Auslauf nötig hat.