Land meines Herzens PDF

Wenn ihr mich land meines Herzens PDF, suchet mich in euren Herzen. Habe ich dort einen Platz gefunden, werde ich immer bei euch sein. Oft fällt es uns schwer unsere Gefühle auszudrücken, wenn wir Nachricht vom Tod eines lieben Menschen geben oder unser Beileid ausdrücken wollen.


Författare: Anchee Min.
Sie hat flammendrote Haare, ist erfrischend unkompliziert und bringt in ihrem Gepäck jede Menge Platten mit. In Schanghai soll sie junge talentierte Chinesen in Englisch unterrichten. Und kaum hat die Amerikanerin Katherine das Klassenzimmer betreten, keimt in den Herzen ihrer Studenten eine wilde, ungestüme Hoffnung auf, die Hoffnung auf ein freies, aufregendes Leben. So wie es im Westen möglich zu sein scheint, nicht aber in China. Denn obwohl seit dem Tod des Vorsitzenden Mao im Reich der Mitte eine vorsichtige Annäherung an den Westen versucht wird, bestimmt auch 1982 die allgegenwärtige Partei den Alltag. Shao-jun Wong ist von Katherine besonders fasziniert. In einem Arbeitslager hat die junge Frau alle Illusionen verloren, und der unverwüstliche Optimismus ihrer neuen Lehrerin erscheint ihr wie ein Versprechen am morgendlichen Horizont. Zwischen den beiden Frauen entwickelt sich eine tiefe Freundschaft, die mehrmals hart auf die Probe gestellt wird und schließlich an den politischen Verhältnissen zu zerbrechen droht. ›Land meines Herzens‹ ist ein wunderbar poetischer Roman über die Begegnung zweier Frauen aus Kulturen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl an kirchlichen und weltlichen Zitaten, die Ihnen helfen können die richtigen Worte zu finden. Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er gestorben ist. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt, und jeder, der lebt und an mich glaubt, wird ewig nicht sterben. Leg’ alles still in Gottes ewige Hände, das Glück, den Schmerz, den Anfang und das Ende. Du leitest mich nach deinem Rat und nimmst mich am Ende mit Ehren an.

Herr, in deine Hände lege ich voll Vertrauen meinen Geist. Gute Nacht, ihr Freunde, ach wie lebt’ ich gern, dass die Welt so schön ist, dank ich Gott, dem Herrn! Meine Lust war leben, doch Dein Will’ gescheh, dass ich schlafen geh. Als die Kraft zu Ende ging, war es nicht Sterben, war es Erlösung, war es Heimgang zu Gott.