Klimaschutz durch Biomasse PDF

Anfrage Ihre Anfrage konnte leider nicht bearbeitet werden. Klimaschutz durch Biomasse PDF Ihre Anfrage konnte leider nicht bearbeitet werden.


Författare: .
Mit seinem Sondergutachten „Klimaschutz durch Biomasse“ empfiehlt der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU), die Biomasseförderung stärker an der Klimaschutzpolitik auszurichten. Die Klimaschutzziele der Bundesregierung sind begrüßenswert, aber sehr ambitioniert. Gerade deshalb ist die keineswegs unerschöpflich verfügbare Biomasse klimaeffizient auszunutzen. Biomasse kann in der Wärme- und gekoppelten Wärme- und Stromerzeugung bis zu dreimal effizienter und dabei wesentlich kostengünstiger eingesetzt werden. Die hochgesteckten Biomasseziele lassen – im Inland mit Blick auf den dabei unumgänglichen Biomasseimport – besonders in den Exportländern erhebliche Umweltbeeinträchtigungen befürchten. Der SRU plädiert daher für einen Strategiewechsel und empfiehlt das Einfrieren der Kraftstoffquote, die Förderung des Einsatzes der Wärme- und gekoppelten Wärme- und Stromerzeugung sowie flankierende ökologische Standards national und international.

Als Biomasse wird die Stoffmasse von Lebewesen oder deren Körperteilen bezeichnet. In der Ökologie wird die Biomasse häufig nur für ausgesuchte, räumlich klar umrissene Ökosysteme oder nur für bestimmte, einzelne Populationen erfasst. Gelegentlich gibt es zudem Versuche, die Biomasse der gesamten Ökosphäre abzuschätzen. In der Ökologie existiert kein einheitlicher Biomasse-Begriff. In der Energietechnik ist mit Biomasse nur die energetisch nutzbare Biomasse gemeint.

Bisher konnte sich kein einheitlicher Biomasse-Begriff etablieren. Die in der Literatur auffindbaren Biomasse-Begriffe unterscheiden sich mehr oder weniger stark. Ein Grund ist, dass Biomasse sich verändert, während Lebewesen untereinander und mit ihrer unbelebten Umwelt wechselwirken. Derzeit besteht keine Einigkeit über die Definition. Stattdessen existiert eine bunte Vielfalt von ökologischen Biomasse-Begriffen nebeneinander.

Energietechnische Biomasse-Begriffe umfassen ausschließlich solche biotischen Stoffe, die als Energiequellen genutzt werden können. Die diversen energietechnischen Biomasse-Begriffe unterscheiden sich voneinander bloß in Nuancen. Die Entwicklung des ökologischen Biomasse-Begriffs führt zurück in die 1920er. Masse alle irdischen Lebewesen zusammen genommen besitzen könnten. Die Bezeichnung Biomasse wurde ein Jahr später eingeführt.