Königsherrschaft Christi und politische Entscheidung PDF

Dies ist ein als königsherrschaft Christi und politische Entscheidung PDF ausgezeichneter Artikel. Dieser Artikel behandelt die historische Person Jesus von Nazaret.


Författare: Herbert Lindenlauf.
Der oft als "Lehre von der Königsherrschaft Christi" bezeichnete christozentrische Ansatz der politischen Ethik zählt zu den bedeutenden sozialethischen Konzeptionen der evangelischen Theologie des 20. Jahrhunderts. Im Kampf gegen den Totalitätsanspruch des NS-Staates formuliert, zog er politische Konsequenzen aus dem Bekenntnis der Barmer Theologischen Erklärung zu Jesus Christus als dem "einen Wort Gottes". Nach dem zweiten Weltkrieg profilierte er sich im Streit um Wiederbewaffnung und atomare Rüstung als Modell ethischer Urteilsbildung im Gegenüber zur lutherischen "Zwei-Reiche-Lehre" und beeinflusste die kirchlichen Friedensbewegungen bis zum Ende der achtziger Jahre. Politisch wie theologisch blieb er jedoch stets umstritten. In seiner bereits 1992 abgeschlossenen, aber bisher unveröffentlichten Untersuchung zeichnet der Verfasser die Entstehung des christozentrischen Ansatzes der politischen Ethik sowie die Strukturen der "Lehre von der Königsherrschaft Christi" bei ihren wichtigsten Vertretern nach und versucht, ihren Ertrag für die Systematische Theologie zu würdigen.

Den urchristlichen Glauben an ihn behandelt der Artikel Jesus Christus. Glaubensdokument der Urchristen zugleich die wichtigste Quelle der historischen Jesusforschung. Fast alles historische Wissen über ihn stammt von seinen Anhängern, die ihre Erinnerungen an ihn nach seinem Tod weitererzählten, sammelten und aufschrieben. Wenige jüdische, griechische und römische Autoren der Antike erwähnen Jesus, jedoch fast nur seinen Christustitel und seine Hinrichtung. Woher ihre Kenntnis stammte, ist unsicher. Der Mann, von dem sich dieser Name herleitet, Christus, war unter der Herrschaft des Tiberius auf Veranlassung des Prokurators Pontius Pilatus hingerichtet worden.