Judo Kyohan PDF

Funakoshi had many students at the university clubs and outside dojos, who continued to teach karate after his death in 1957. As the most widely practiced style, Shotokan is considered a traditional and influential form of karate do. Shotokan was the name of the first official dojo built by Judo Kyohan PDF Funakoshi, in 1936 at Mejiro, and destroyed in 1945 as a result of an allied bombing. Funakoshi’s pen-name, which he used in his poetic and philosophical writings and messages to his students.


Författare: Sakujiro Yokoyama.
9783868360639LangtextDie Anzahl der Leute, die Judo betreiben, ist in der letzten Zeit erheblich gestiegen, aber im Vergleich dazu gibt es sehr wenige Lehrer. Es gibt Leute, die die Idee aufgeben, obwohl sie die Kunst weiter praktizieren wollen, einfach, weil sie nicht den richtigen Lehrer finden. Selbst jene, die das Glück haben, einen zu finden, erhalten den Unterricht nicht so, wie sie wollen, weil es zu viele Schüler gibt. Aufgrund der Umstände wird Judo sehr wahrscheinlich mit falschen Prinzipien und Methoden praktiziert. Und das ist wirklich schade. Dieses Buch wurde mit der Absicht geschrieben, dieses Defizit zumindest zum Teil zu kompensieren und den Schülern Hilfe anzubieten. In diesem Buch haben wir versucht, die allgemeinen Züge des Judo knapp und zugänglich zu analysieren, um so Komplikationen zu vermeiden, die durch wissenschaftliche Beschreibungen und Theorien entstehen könnten. Man muss die Materie nicht tiefgreifend kennen, um dieses Buch zu verstehen; jeder Mensch mit Grundschulbildung kann es verstehen. Viele Techniken in diesem Buch werden mit höchster Aufmerksamkeit erklärt, so dass der Leser leicht sehen kann, welche Techniken er anwenden muss, wenn der Gegner in einer bestimmten Position ist.
Die Beziehung zwischen einer und der anderen Technik und alle Situationswechsel, die diese mit sich bringen, kann man nicht vorhersehen. Daher kann man die Weise, in der man den Gegner in eine für sich selbst vorteilhafte Position bringt, die Art, eine konkrete Technik zu vermeiden oder die Form, sie zu unseren Gunsten zu verändern, nicht nur mit geschriebenen Worten erklären. Zudem ist es schwierig heikle Punkte selbst mündlich zu erklären, umso schwieriger schriftlich. Diese Nuancen kann man nur durch Telepathie begreifen. Deshalb empfehlen wir den Lesern nachdrücklich, die Inhalte mit größtmöglicher Aufmerksamkeit zu lesen, um sie sich anzueignen, damit sie diese Schlüsselpunkte in einem tieferen Studium völlig begreifen können. Manche Bilder im Buch sind Reproduktionen von Bildern von Dai Nippon Butokukwai (Japanische Gesellschaft für die Promotion des Bushido), aber die meisten wurden extra für dieses Buch von den Autoren gemacht.
Sakujjiro Yokoyama & Eisuke Oshima (1915)