Jahrbuch für direkte Demokratie 2013 PDF

Jahrbuch für direkte Demokratie 2013 PDF dieser Auswahlbibliographie versucht die Gesellschaft, die weltweite Rezeption von Carl Schmitt ab Beginn des Jahres 2007 zu dokumentieren. Der Rhythmus der Neueinträge ist halbjährlich. Die neuesten Angaben stehen jeweils am Beginn einer Rubrik. Carl Schmitt, Der Begriff des Politischen.


Författare: .
Der fünfte Band des Jahrbuchs für direkte Demokratie vereint Beiträge aus der Politikwissenschaft, der Zeitgeschichte und der Rechtswissenschaft. Neben den Länderberichten zu den USA und zur Schweiz treten Studien zu Nordrhein-Westfalen und Bremen. Thematisch wird ein Bogen von „Stuttgart 21“ hin zu den „Weimarer Erfahrungen“ gespannt.
Dr. iur. Wolfgang Besler | Dr. phil. Dirk Hänisch | Anja Heidelberger | Prof. Dr. iur. Hermann K. Heußner | Benjamin Karras | Stefan Lenz | Miriam Minder, Mlaw | Dr. iur. Maria Pottmeyer, LL.M. (Cambridge) | Univ.-Prof. Dr. iur. Dian Schefold | Univ.-Prof. Dr. iur. Axel Tschentscher, LL.M. (Cornell) | Univ.-Prof. Dr. rer. pol. Adrian Vatter | Univ.-Prof. Dr. iur. Ferdinand Wollenschläger

Im Auftrag der Carl-Schmitt-Gesellschaft herausgegeben von Marco Walter. Carl Schmitt, Tagebücher 1925 bis 1929. Reinhard Mehring, Die öffentliche Verwaltung H. Il Mulino, Bologna 2018, 148 Seiten.

Carl Schmitt, La società delle naziono. A cura di Giuseppe Perconte Licatese. Le Due Rose Editore, Mailand 2018, 214 Seiten. Wiley, New York 2018, 120 Seiten. Der Einbruch der Zeit in das Spiel.

Mit einem Nachwort von Gerd Giesler. Carl Schmitt, Über Schuld und Schuldarten. Eine terminologische Untersuchung und weitere strafrechtliche und frühe rechtsphilosophische Beiträge. Mit einer editorischen Nachbemerkung von Gerd Giesler. Il mulino, Mailand 2017, 188 Seiten.

Un point de vue sur l’histoire mondial. Introduction d’Alain de Benoist, postface de Julien Freund. Pierre-Guillaume de Roux, Paris 2017, 231 Seiten. Carl Schmitt, Le Tribunal du Reich comme gardien de la Constitution. Préface de Renaud Baumert et Olivier Beaud.

Die Legende von der Erledigung jeder Politischen Theologie. Infomations Forlag, Kopenhagen 2017, 125 Seiten. Spanische und Einführung von Joseba Miren Garcia Celada. Traduit par Christian Roy, Augustin Simard. Polnische durch Borys Cymbrowski, Vorwort von Jakub Majmurek. Verlag Wydawnictwo Krytyki Politycznej, Warschau 2016, 107 Seiten.