Interkulturelle Literaturwissenschaft PDF

Sie interkulturelle Literaturwissenschaft PDF Trägerin des Georg-Büchner-Preises 2012. Felicitas Hoppe wurde als drittes von fünf Kindern geboren.


Författare: Michael Hofmann.
Das vorliegende UTB bietet eine kompakte Einführung in das – vor dem Hintergrund der Globalisierung hochaktuelle – Lehrgebiet der Interkulturellen Literaturwissenschaft. Es zeigt, dass die Reflexion und Inszenierung kultureller Differenz ein zentrales Anliegen der Literatur in Geschichte und Gegenwart darstellt. Nach einer Übersicht über die wichtigsten theoretischen Konzepte interkultureller Literaturwissenschaft kann sich der Leser mit den zentralen Texten und Themen vertraut machen: Goethe und der Orient – Die Erfahrung des Fremden in der europäischen Moderne um 1900 – Postkoloniale Literatur – Deutschtürkische Literatur. Aktuelle Autoren wie Salman Rushdie, Feridun Zaimoglu, Zafer Senocak und Emine Sevgi Özdamar werden dabei besonders ausführlich betrachtet.

Seit 1990 erhielt Hoppe zahlreiche Stipendien, seit 1996 lebt sie als Schriftstellerin in Berlin. 1997 unternahm sie auf einem Containerfrachtschiff eine Reise um die Welt von Hamburg nach Hamburg und ist seither lesend, schreibend und vortragend im In- und Ausland, sowohl in Europa als auch in Übersee, unterwegs. Von 1994 bis 2003 war Hoppe Autorin des Rowohlt Verlages. Seit 2004 ist sie Autorin des S. Fischer Verlages, wo ihr Gesamtwerk erscheint, das in mehrere Sprachen übersetzt wurde. Eine ihrer Lieblingsfiguren in der Literatur ist Pinocchio. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 1996, ISBN 978-3-498-02928-9.

Mit neun farbigen Linolschnitten von Ingrid Jörg. Mit sechs farbigen Linolschnitten von Ingrid und Wolfgang Jörg. Mit vier farbigen Linolschnitten von Ingrid Jörg. Mit farbigen Linolschnitten von Ingrid Jörg. Mare Verlag, Hamburg 2004, ISBN 978-3-936384-12-3.