Integration in unsichere Verhältnisse? PDF

Wie bin ich geworden, wer ich bin? Integration in unsichere Verhältnisse? PDF der Mütter bei der Geburt ihrer Kinder Bezogen auf das durchschnittliche Alter der Mütter bei der Geburt des ersten Kindes hat sich das Alter in Ostdeutschland in 20 Jahren in etwa so stark erhöht, wie in Westdeutschland zwischen 1970 und 2010, also in vierzig Jahren.


Författare: Sonja Bandorski.
Der Arbeitsmarkt ist für die Integration in eine Gesellschaft nach dem Beenden von Schule und Ausbildung oder Studium der zentrale Ort. Auf dem deutschen Arbeitsmarkt nehmen infolge jahrelanger Prekarisierungsprozesse unsichere Segmente stark zu. Welche Integrationspotenziale bietet also der deutsche Arbeitsmarkt überhaupt? Und welche Möglichkeiten zeichnen sich insbesondere für Personen mit einem Migrationshintergrund ab, deren Integration besonders in den gesellschaftlichen Fokus gerückt wird?
Diese Studie bietet eine systematische Zusammenführung der Diskurse um die Prekarisierung des Arbeitsmarktes und migrationsspezifische Integrationsprozesse.

Fakten Um das Alter der Mütter bei der Geburt ihres ersten Kindes zu ermitteln, wurde in Westdeutschland bis vor kurzem lediglich die Geburt des jeweils ersten Kindes in den aktuell bestehenden Ehen erfasst. Solange fast alle Kinder in einer Ehe geboren wurden, führte diese Vorgehensweise zu aussagekräftigen Ergebnissen. Allerdings ist der Anteil außerehelich geborener Kinder in Deutschland seit 1970 um 26 Prozentpunkte gestiegen. Zwischen 1965 und 1970 nahm das Alter der westdeutschen Frauen bei der ersten Geburt leicht von 25 auf 24 Jahre ab, danach ist es beständig gestiegen.

Jahre älter als vierzig Jahre zuvor. Beim zweiten Kind lag das durchschnittliche Alter der Mütter im Jahr 2010 bei 31,5 Jahren und beim dritten Kind bei 32,9 Jahren. In Ostdeutschland wurden bereits seit Ende der 1960er-Jahre viele Kinder außerhalb der Ehe geboren. Die Aussagen des Statistischen Bundesamtes beziehen sich deshalb auf die Angaben zur biologischen Geburtenfolge, die für Ostdeutschland für den Zeitraum 1954 bis 1989 sowie für die Jahre 2009 und 2010 vorliegen. Das Alter der Mütter bei der ersten Geburt schwankte hier bis Ende der 1980er-Jahre nur leicht zwischen 22 und 23 Jahren. Bezogen auf das durchschnittliche Alter der Mütter bei der Geburt des ersten Kindes hat sich das Alter in Ostdeutschland in 20 Jahren in etwa so stark erhöht, wie in Westdeutschland zwischen 1970 und 2010, also in vierzig Jahren. Diese Entwicklung ist sicherlich von den Veränderungen der Lebensverhältnisse seit der Wiedervereinigung beeinflusst.