In den Wäldern PDF

13,4 Millionen Quadratkilometer der Erde sind von tropischen Regenwäldern bedeckt, und es scheint, als würde in den Wäldern PDF rasante Vernichtung in den letzten Jahren etwas gebremst. Vorsichtig geschätzt, werden heute etwa 60.


Författare: Eva Lamberty.
Jaime ist durch und durch ein Stadtkind. Er kennt nur die hohen Häuserschluchten und die kahlen Straßen mit nur wenig Grün. Deshalb ist er auch nicht sehr begeistert, als seine Eltern ihn zu einem Ausflug zum Campen in der Natur mitnehmen. Doch Jaime verirrt sich im Wald und zusammen mit seinem Kuscheltier Boo muss er einen Weg zurück finden.
Auf ihrer Reise lernen sie viele Tiere des Waldes kennen. Auch machen sie
Bekanntschaft mit den Biestern, die den Wald und seine Bewohner bedrohen.
Ein Umwelt-Abenteuer für Kinder ab acht Jahren.

000 Quadratkilometer tropische Regenwälder jährlich zerstört. Im brasilianischen Teil Amazoniens schrumpften die tropischen Regenwälder bis ins Jahr 2005 rekordverdächtig. In den Folgejahren sank die jährlich zerstörte Fläche auf weniger als 5. Doch kann von Entspannung noch keine Rede sein, weiterhin werden riesige Flächen abgeholzt. 1990 bis 2000 weltweit jährlich 160. In den folgenden zehn Jahren von 2000 bis 2010 ging dieser Wert zurück auf 130.

Jahren 2000 bis 2010 jährlich 54. In der Dekade zuvor, also von 1990 bis 2000, waren es noch 71. Die Verluste sind also leicht zurückgegangen. Mit 5,2 Millionen Quadratkilometern entfallen etwa 65 Prozent der Fläche Amazoniens auf Brasilien, die restlichen 35 Prozent verteilen sich auf sieben weitere südamerikanische Länder. Im brasilianischen Teil Amazoniens gibt es noch 4,2 Millionen Quadratkilometer weitgehend unberührte Primärwälder.

Regenwaldzerstörung in Brasilien zwischen 2002 und 2006: Satellitenaufnahmen von Mato Grosso in Amazonien. 30 Jahren zwischen 1988 bis 2018 allein im brasilianischen Teil Amazoniens 436. Das meiste davon in den Soja-Bundesstaaten Mato Grosso, Para und Rondonia, nämlich 353. Der Höhepunkt der Zerstörung wurde im Jahr 1995 erreicht. In diesem Jahr wurden im brasilianischen Teil Amazoniens 29. Danach ging die Zerstörung etwas zurück, um im Jahr 2004 wieder einen Höhepunkt mit 27. Die Zahlen des INPE zeigen, dass anschließend die Zerstörung der Regenwälder am Amazonas bis 2014 deutlich zurück gegangen ist.