Ich lerne wie ein Zombie PDF

Pankreas-Tumor : ein erfolgreicher unfreiwilliger Selbstversuch ? Das Deutsche Reich ist wieder da! Hoggan: Die Ursachen und Urheber des 2. Zu dieser Gelegenheit wusch und küsste der Papst dann ich lerne wie ein Zombie PDF Frauen und Muslimen die Füße.


Författare: Hans Reinhard Schmidt.
Der Psychotherapeut Hans Reinhard Schmidt unterzieht das Konstrukt ADHS einer radikalen Kritik. Er kommt zum Ergebnis, dass die Konstruktion dieser Krankheit mehr Unheil als Segen mit sich bringt und abgeschafft bzw. überwunden werden sollte. Insgesamt arbeitet Schmidt als seine Position heraus: Es gibt kein ADHS und kein ADHS-Kind, sondern viele verschiedene Kinder mit vielen verschiedenen Gründen für ihre Unaufmerksamkeit und Unruhe. Das Buch hinterfragt nicht nur das Konstrukt ADHS gründlich, sondern bietet auch Hilfestellung und fachliche Alternativen. 

Der Ritus der Fußwaschung am Gründonnerstag ist ein zentrales Element der Osterfeierlichkeiten in der katholischen Kirche. Das Ritual der Fußwaschung ist sehr alt und wurde 1955 von Papst Pius XII. In den letzten Jahren hatte Papst Franziskus bereits mehrfach öffentliche Fußwaschungen durchgeführt. Bereits in den vergangenen Jahren hatte Papst Franziskus auch schon Frauen die Füße gewaschen, dabei aber immer betont, dass es sich um eine Ausnahme handeln würde und er keinesfalls das Kirchenrecht brechen wolle. Diesem Umstand wurde der Papst nun gerecht, denn der Pontifex änderte kurzerhand das Kirchenrecht und legitimierte damit auch die Fußwaschungen bei Frauen. Wie diese Handlung außerhalb der Kirche aufgenommen wird, kann nur Gegenstand von Spekulationen sein. Ich halte diese Fußwaschung für gefährlich und dumm.

Zu frisch sind die Erinnerungen an die Terroranschläge in Brüssel vom 22. Nur zwei Tage später hat der Papst keine bessere Idee, als sich vor muslimische Flüchtlinge zu knien und diesen die Füße zu küssen. Was hat das wohl für eine Wirkung auf Salafisten, Hassprediger und kampfbereite Islamisten? Aus einer extrem naiven Perspektive betrachtet, könnte man dem Papst zugutehalten, dass er durch diese Geste etwas für die Verständigung zwischen den Europäern und den Flüchtlingen tun wollte. Spätestens da muß den Hasspredigern und Terroristenführern dann die Kalaschnikow vor lachen aus den Händen gefallen sein, denn was genau sagte der Papst hier? Allah ist der Gott, dem wir uns alle unterordnen!

Ein Islamist akzeptiert nämlich keinen anderen Gott und deshalb müssen eben alle anderen Menschen ihre Vorstellung übernehmen. Zusätzlich kniet dann der oberste Katholik nieder und wäscht mehreren Muslimen die Füße. Perspektive auf den Papst anwenden, aber selbstverständlich kann man auch kritischer sein. Als allererstes fällt dem nüchternen Betrachter die Ordenszugehörigkeit von Papst Franziskus auf.