Helmarshausen PDF

Theophilus‘ Helmarshausen PDF allows detailed insights into the techniques used in the applied arts in the high Middle Ages. The work is divided into three books.


Författare: Ingrid Baumgärtner.

Im 12. Jahrhundert war das an der Diemel gelegene Kloster Helmarshausen, von dem nur noch wenige Überreste erhalten sind, eine führende Produktionsstätte für Handschriften und Goldschmiedearbeiten. Im engen Austausch mit vielen Klöstern des mittel- und norddeutschen Raumes entfaltete es eine weit ausgreifende Wirkung über den sächsischen Raum hinaus bis nach Skandinavien. Das Skriptorium produzierte nicht nur Urkunden und Gebrauchshandschriften, sondern auch äußerst luxuriöse Einzelwerke für herausragende Auftraggeber. Bekanntestes Beispiel ist das berühmte Evangeliar für den welfischen Herzog Heinrich den Löwen und seine Frau Mathilde, das 1983 als teuerstes Buch der Welt die Schlagzeilen beherrschte. Die Autoren und Autorinnen des reich bebilderten Bandes analysieren die wichtigsten Momente der Geschichte des hochmittelalterlichen Klosters und liefern wichtige aktuelle Informationen und entscheidende Anstöße für vergleichende Forschungen.

Theophilus‘ was quite possibly a Benedictine monk. Theophilus is the same person as the artisan monk Roger of Helmarshausen. Theophilus, as the author of a „handbook“, has been described as a mere theorist, but this view is currently in the minority. The First Book, on painting, is not particularly well-informed, but adequately reliable, the Second, on glass, is better, while most of the Third Book is clearly the work of a practising metalworker.

An Essay upon Various Arts in three Books by Theophilus called also Rugerus. Medieval Religion and Technology, University of California Press, 1978. Theophilus Presbyter, words and meanings in technical translation‘. Theophilus Presbyter und das mittelalterliche Kunsthandwerk. Roger von Helmarshausen in seiner monastischen Umwelt“. In Quellenschriften für Kunstgeschichte, volume 7.