Handbuch Insolvenzrecht PDF

Als Insolvenzverwalter bestellt von den bayerischen Insolvenzgerichten in Amberg, Ansbach, Augsburg, Bamberg, Bayreuth, Coburg, Fürth, Heilbronn, Hof, Ingolstadt, Nürnberg, Regensburg, Schweinfurt, Weiden, Wolfratshausen und Würzburg sowie dem thüringischen Insolvenzgericht Meiningen und dem sächsischen Insolvenzgericht in Chemnitz. Spezialisierung auf die Bewältigung komplexer Insolvenzverfahren mit handbuch Insolvenzrecht PDF Ziel des Unternehmens- und Arbeitsplatzerhalts.


Författare: Stefan Lissner.

Sachbearbeiter, die sich mit dem Thema Insolvenz konfrontiert sehen, müssen von der ersten Minute an richtig reagieren, da ansonsten Schäden drohen. Das vorliegende Handbuch zeichnet sich neben seinem parallelen Aufbau zum Studium an der Hochschule durch seinen starken Praxisbezug aus. Daneben beinhaltet es alle Schwerpunkte des Insolvenzrechts, um somit auch dem Praktiker eine wertvolle Arbeitshilfe zu sein. Detailliertes Fachwissen, praktische Hilfestellungen und wertvolle Hinweise verschaffen dem Leser einen vollständigen und einfach verständlichen Überblick über die gesamte insolvenzrechtliche Materie. Daneben wird das Handbuch durch einen wertvollen, gerade auch für viele Insolvenzverwalter wichtigen, Überblick über den vergütungsrechtlichen Dschungel der InsVV abgerundet.

Tätigkeitsschwerpunkte Insolvenzverwaltung, betriebswirtschaftliche und rechtliche Sanierung und Restrukturierung insolventer Unternehmen, Betriebsfortführung in der Insolvenz, Erstellung von Insolvenzplänen, Internationales Insolvenzrecht. Co-editor of FS Beck, publisher C. Unternehmen erfolgreich restrukturieren und sanieren, Stuttgart 2014, Thema: Neues Insolvenzrecht. Mitglied im „Arbeitskreis Reorganisation, Sanierung und Insolvenz“ der Juristischen Gesellschaft Mittelfranken zu Nürnberg e. Mitglied im Verein zur Förderung des Instituts für Europäisches und Internationales Insolvenzrecht e.

Trägerschaft durch juristische Personen des öffentlichen Rechts ab, die an einem privatrechtlich organisierten Unternehmen mehrheitlich beteiligt sind, oder auf den Betriebszweck. Legt man einen funktionalen Unternehmensbegriff zugrunde, so sind alle sich wirtschaftlich betätigenden Organisationsformen als Unternehmen anzusehen. BHO geht davon aus, dass Bundesbeteiligungen nur zur Erfüllung von Bundesaufgaben gegründet oder erworben werden. BHO wird vorgeschrieben, dass sich der Bund an privatrechtlich organisierten Unternehmen nur bei wichtigem Interesse beteiligt und dann unter Wahrung des Subsidiaritätsprinzips angemessenen Einfluss ausüben kann. Eine erste europarechtliche Legaldefinition hielt Art. Unternehmen der öffentliche Zweck, das angemessene Verhältnis zur Leistungsfähigkeit der Gemeinde und das Subsidiaritätsprinzip einzuhalten sind.