Handbuch des Wägens PDF

Handbuch des Wägens PDF Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Eine Waage ist ein Messgerät zur Bestimmung einer Masse.


Författare: .

Die Gewichtskraft wird entweder direkt gemessen, wie etwa bei einer Federwaage. Oder sie wird mit der Gewichtskraft einer bekannten Masse verglichen. Bei Waagen der ersten Art hängt die Messung vom Ortsfaktor ab. Bei beiden Arten wird der Wägewert durch den statischen Auftrieb in der Luft beeinflusst. Abhängig von der Anwendung und der benötigten Genauigkeit werden diese Einflüsse vernachlässigt oder durch geeignete Maßnahmen berücksichtigt. Eine besondere Form ist die Zählwaage, die aus der Masse eines oder mehrerer Einzelstücke die Anzahl vieler gleicher Objekte bestimmt.

Ort justiert werden, da die Erdbeschleunigung unterschiedlich ist. Die Abweichung der Erdbeschleunigung an verschiedenen Punkten der Erdoberfläche beträgt jedoch weniger als 1 Prozent, so dass bei vielen Waagen dieser Effekt vernachlässigt wird. Früheste ägyptische Abbildungen einfacher Balkenwaagen stammen um 2000 v. Die Aufhängung des Waagebalkens bestand aus einem Seil, an seinen äußeren Enden hingen die Waagschalen. 1669 erfand der Franzose Joachim Rosentahl de Romeé die Tafelwaage.