Handbuch der Technischen Temperaturmessung PDF

Heizleiter in Form von Heizleiterlegierungen haben nicht die Aufgabe des Wärmetransportes von einem externen Wärmeerzeuger zu einer Verbrauchsstelle. Typisch hierfür wäre handbuch der Technischen Temperaturmessung PDF Heizaggregat, verbunden mit einem Leitungssystem, das zu einer Verbrauchsstelle der Wärme führt.


Författare: .
Das Handbuch ermöglicht eine umfassende Einarbeitung in die technische Temperaturmessung. Die physikalischen und messtechnischen Grundlagen, Sensoren und Messverfahren, Messfehler und Kalibrierung, Kennwerte und Kennlinien der Messgeräte werden ebenso beschrieben und kommentiert wie Anwendungsprobleme, Fehlermöglichkeiten und Einflussfaktoren. Die 2. Auflage enthält eine klarere Systematik der Grundlagen und eine anschaulichere Darstellung thermisch bedingter Messfehler, außerdem werden neue Verfahren, u. a. zur Umfeldfaktorbestimmung erläutert.

Erst durch das Anlegen elektrischen Stroms wird aus einem Heizleiter als Folge des von ihm ausgehenden Widerstands gegen den Stromfluss ein Heizelement, das Wärme erzeugt, die unmittelbar am Entstehungsort genutzt werden kann. In Schmelzöfen werden sie als Module in schützende Keramik eingebettet. Heizleiterwerkstoffe sind überwiegend metallischen Charakters und dann stets Legierungen. C und mehr erreichenden Temperaturbeständigkeit gleichrangig durchgesetzt. Dies stellt zwei Grundforderungen: Der Werkstoff darf bei der Erhitzung auf im Einsatz auf ihn einwirkende Prozesstemperaturen nicht schmelzen und muss auch bei oftmaligem Erwärmen und Abkühlen korrosionsfest und zunderbeständig sein.

Legierungen den Widerstand gegenüber solchen auf Kupfer-Nickelbasis nochmals deutlich erhöht. 0,4 steht Kanthal mit einem ρ-Wert von 1,45 gegenüber. Die Entwicklung als Heizleiter geeigneter Legierungen geht auf den Beginn des 20. Nach der Erfindung der Glühbirne durch Thomas Alva Edison wurde nach Stoffen gesucht, die beständiger als ein Kohlefaden waren und sehr hohe Erhitzung aushielten. Die Entwicklung als Heizleiter geeigneter Legierungen verläuft mehrgleisig.