Forschungsmethoden und Statistik für die Soziale Arbeit PDF

Einführung   Begriffsbestimmungen Die Termini „Gesundheitsberatung“, „Gesundheitsaufklärung“, „Gesundheitserziehung“, „Gesundheitsbildung“ und „Gesundheitspädagogik“ werden in der Literatur oft nebeneinander, z. Gesundheitsberatung „Gesundheitsberatung ist eine spezielle Form der Kommunikation zwischen Einzelnen oder kleinen Gruppen, die mit forschungsmethoden und Statistik für die Soziale Arbeit PDF Fragen beschäftigt sowie von gesundheitlichen Problemen betroffen oder mitbetroffen sind, und entsprechenden Fachleuten. Im zunehmenden Maße gehören zu dem Kreis der Fachleute außer Ärzten auch Psychologen, Apotheker, Pflegekräfte, Sozialarbeiter usw.


Författare: .
Der Band gibt erstmals für die Soziale Arbeit einen umfassenden Überblick über die forschungsmethodischen und statistischen Grundlagen erfahrungswissenschaftlichen Arbeitens. Zunächst werden quantitative und qualitative Methoden der Datenerhebung dargestellt. Darauf folgt die Behandlung der deskriptiven und inferenzstatistischen Auswertungsverfahren und eine Einführung in SPSS. Spezifische Kapitel befassen sich mit den Themen Fragebogenentwicklung, Evaluationsmethoden und Berichterstellung sowie Publikation der Forschungsergebnisse. Der Band ist als Lehrbuch für Studierende, Lehrende und an Forschung interessierte Praktikerinnen und Praktiker der Sozialen Arbeit und angrenzender Disziplinen konzipiert. Er bietet für die Erstellung einer empirischen Untersuchung im Rahmen einer Bachelor- oder Masterarbeit unverzichtbare Hilfen.

Früher dominierten medizinische, biologisch orientierte Themen. Verhalten zu ändern, das risikobehaftet ist bzw. Gesundheitsaufklärung „Gesundheitliche Aufklärung geschieht durch kommunikative Maßnahmen, meist mit Massenmedien, um die Bevölkerung über lebenswichtige Aspekte von Gesundheit und Krankheit aufzuklären. In der Bundesrepublik Deutschland soll durch die Gesundheitsaufklärung v.

Der Begriff Gesundheitserziehung wurde und wird kritisch bewertet. Gesundheitsbildung „Gesundheitsbildung bezeichnet den Gesundheitsförderungsansatz in der organisierten Erwachsenenbildung der Volkshochschulen, Familienbildungsstätten, kirchlichen und gewerkschaftlichen Bildungswerken u. Gesundheitsbildung wird als eigenständiges Konzept der Erwachsenenbildung verstanden. Gesundheitsverständnis, entsprechend der Prinzipien der Ottawa Charta.

Aufbaufaktoren von Gesundheit in allen Dimensionen des Menschseins zu fördern und zu entwickeln und dabei auch die gesellschaftlichen Strukturen, besonders im Hinblick auf ihre krankmachenden und gesundheitsfördernden Strukturen kritisch zu reflektieren und gegebenenfalls Möglichkeiten zu ihrer Veränderung zu entwickeln. In Tabelle 1 werden die Unterschiede zwischen dem Gesundheitsbildungskonzept und der traditionellen Gesundheitserziehung verdeutlicht. Im Englischen wird zwischen den Begriffen Gesundheitserziehung und Gesundheitsbildung nicht unterschieden. Gesundheitsaufklärung und Gesundheitserziehung sind eher verhaltensorientierte risikofaktorenbezogene Methoden der Krankheitsvermeidung. Gesundheitsberatung und Gesundheitsbildung sind salutogenetisch ausgerichtete Methoden, die verhaltens- und verhältnisorientierte Maßnahmen zur Kompetenzstärkung und Gesundheitsförderung beinhalten.

Alle vorgestellten gesundheitspädagogischen Maßnahmen sind je nach Zielstellung mehr oder weniger geeignet. Für eine erfolgreiche Prävention und Gesundheitsförderung gilt es, die entsprechenden Methoden der Gesundheitspädagogik auszuwählen und ggf. Kombination mit anderen Methoden der Prävention und Gesundheitsförderung anzuwenden. Institutionelle Verankerung und gesetzliche Grundlagen Die Praxisfelder der Gesundheitspädagogik sind als Methoden der Gesundheitsförderung Querschnittsprofessionen, d. Träger von Gesundheitsberatungs-, Gesundheitsauf- klärungs-, Gesundheitserziehungs- und Gesundheitsbildungsangeboten sind an der Schnittstelle verschiedener Gesellschaftsbereiche wie dem Gesundheits-, Bildungs-, Sozialwesen etc.