Europäische Betriebsräte PDF

Zur Anzeige dieser Seiten ist ein Europäische Betriebsräte PDF erforderlich, der Frames unterstützt. Die hier enthaltenen Zeitungen liegen als Faksimile im Dateiformat PDF vor. Mit der linken Maustaste wird Euer PDF-Reader gestartet. Die rechte Maustaste erlaubt das Herunterladen der Datei.


Författare: Detlef Traum.
Globalisierung setzt bislang nationalstaatlich geprägte Systeme der Arbeitsbeziehungen zunehmend in Konkurrenz zueinander. Auflösung, Konvergenz oder die Entstehung tragfähiger, transnationaler Institutionen sind denkbare Entwicklungspfade einer durch die Globalisierung induzierten Neukonfiguration der Systeme. Europäische Betriebsräte werden als neue Akteure auf transnationaler Ebene der Arbeitsbeziehungen verortet. Eine Erfassung und Systematisierung des Forschungsfeldes sowie auf Interviews basierende, fallstudienartige Analysen zeigen die Notwendigkeit der Entwicklung einer makrosoziologischen Theorieperspektive auf, für die hier die Systemtheorie Luhmannscher Prägung herangezogen wird. Aus Praxis und Literatur abgeleitete Problemfelder Europäischer Betriebsräte lassen sich so in einem theoretisch abgesteckten Rahmen einer Diskussion zuführen. Die so geschaffene Theoriegrundlage soll neben der Bearbeitung von Fragen nach der Funktionsfähigkeit Europäischer Betriebsräte Impulse geben hinsichtlich weiterer Forschungen zu den drängender werdenden Problemen einer globalisierten Arbeitswelt

Den PDF-Reader gibt es von Adobe kostenlos und er kann von dort herunter geladen werden. Kleiner und erheblich schneller ist der Sumatra-Reader! In diesen PDF-Dateien kann mit dem Reader im Volltext recherchiert werden! Auf Grund des nun erreichten Umfanges musste diese Liste aufgeteilt werden. Eine Browser-Suche allein auf dieser Seite ist nun leider nicht mehr sinnvoll. Daimler Bremen: Bekommen die Abgemahnten gewerkschaftlichen Rechtsschutz?

Tarifkonflikt bei der Post: mit Niederlage von ver. Von der Eurokrise zur politischen Union? Besprechung: Was hat der Anfang der DDR mit ihrem Ende zu tun? Mumia Abu-Jamal: Exekution nach 27 Jahren Todeszelle? Ecuador: Auf dem Wege zu einer selbstbestimmten Entwicklung? Brief aus Leipzig: Was bewegt das Fahrpersonal? Vorstand setzt sich durch – ver.

Frankfurter Rundschau, auf dem Weg zu neuen Renditezielen? Dresden: 60 Jahre nach dem Endes des 2. Nehmt ihr hin, dass ihr Verlierer seid? Mit alten Inhalten zu neuen Ufern? Nach den April-Aktionstagen um dem 1. Wird es ein Brennpunkt des Widerstandes? Berlin: Wie weiter nach dem abgebrochenen Streik?

ESF ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Instrument der Europäischen Union zur Förderung der Beschäftigung und sozialer Integration seiner Bürgerinnen und Bürger in Europa. Außerdem hilft er den Mitgliedsstaaten gerade in einer globalisierten Wirtschaft, Arbeitsmarktentwicklungen vorausschauend aufzugreifen und bestmöglich zu steuern. Im Sinne der Nachhaltigkeit konzentriert sich der ESF auf besonders erfolgversprechende Projekte, um die Wirksamkeit der Maßnahme durch höhere finanzielle Zuwendungen zu steigern. Seine Förderkriterien richten sich dabei an den Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt aus.

Besonderes Gewicht legt der ESF auf die Gleichbehandlung von Frauen und Männern, die Vermeidung jeglicher Art von Diskriminierung und die Nachhaltigkeit. Daher unterstützt der ESF diejenigen Menschen, die Gefahr laufen, aus dem Arbeitsmarkt ausgegrenzt zu werden, wie z. Menschen, Langzeitarbeitslose sowie Migrantinnen und Migranten. Der ESF ist jedoch keine Arbeitsvermittlung und schreibt daher auch keine Stellen aus. Vielmehr fördert er EU-weit Zehntausende arbeitsmarktbezogene Projekte, die direkt vor Ort Wirkung entfalten. EU, die ab 2014 unter einem gemeinsamen strategischen Rahmen zusammengefasst werden und einander ergänzende Ziele verfolgen.

Sie werden zur Verbesserung des sozialen Zusammenhalts und der wirtschaftlichen Entwicklung in den Regionen der Union eingesetzt. Der Europäische Sozialfonds hat in der Vergangenheit mehrfach inhaltliche und strukturelle Neuausrichtungen erfahren. Gegründet durch die Römischen Verträge am 25. März 1957 ist der Europäische Sozialfonds eines der ältesten Instrumente der Gemeinschaft. Damals war das Beschäftigungsniveau europaweit hoch, mit Ausnahme von Süditalien.