Einführung in die Mathematik PDF

Der von Ihnen verwendete Browser stellt keine Frames dar. Bitte kehren Sie zurück auf meine Hauptseite. Bitte wenden Sie sich bei Fragen, die einzelne Fächer, Einführung in die Mathematik PDF oder Fachportale betreffen, an die jeweilige Fachredaktion. In Mathematik gibt es im deutschsprachigen Raum drei Arten von Studiengängen: Das klassische Diplom, das klassische Lehramtsstudium und die neuen Bachelor- und Masterstudiengänge.


Författare: Uwe Kraeft.

Das Buch bietet in leicht verständlicher Weise die auf das Wesentliche beschränkte gesamte Mathematik und Geometrie der Schulklassen 5 bis 12/13. Dabei entsprechen die Kapitel den Klassen, so dass ein direkter Einstieg auf einem beliebigen Niveau möglich ist. Selbstverständlich sind der Schulunterricht und insbesondere Übungen unverzichtbar; das Buch ist aber auch zum Selbststudium geeignet. Wiederholungen von einzelnen Kapiteln sind in überschaubarer Zeit möglich. Diese können zum Beispiel vor Klassenarbeiten, Prüfungen und, wenn erforderlich, in der unterrichtsfreien Zeit durchgeführt werden.
Die Einführung in die Schulmathematik wird mit einem Kapitel zur Vorbereitung eines Studiums oder einer anderen Berufsausbildung, einer Einführung in die Zahlentheorie und reine Mathematik sowie einer kurzen Geschichte der Mathematik ergänzt. Nach einer Literaturauswahl folgen häufig in der Schule benutzte mathematische und geometrische Formeln, physikalische Einheiten sowie ein Periodensystem der Elemente.
Die Einführung in die Mathematik kann wegen des überschaubaren Umfangs ein ständiger Begleiter in der Schulzeit bis hin zur Berufsausbildung sein und passt sogar bei Bedarf in das Urlaubsgepäck, in die Jackentasche oder unter das Kopfkissen.
Bei aller didaktischen Vereinfachung, vor allem in der Wortwahl, ist das Buch dennoch mit uneingeschränkter mathematischer Genauigkeit geschrieben, so dass es zur schnellen Wiederholung von Sachverhalten auch für Studierende sowie zur Unterrichtsvorbereitung benutzt werden kann.

Daneben kann Mathematik mitunter als Magisternebenfach belegt werden. Zulassungsbeschränkungen gab es im laufenden Jahrzehnt für Mathematikstudiengänge an den meisten Universitäten nicht. Der klassische Diplomstudiengang gliedert sich in ein viersemestriges Grund- und ein fünfsemestriges Hauptstudium. Die tatsächlichen Studienzeiten können erheblich von dieser Regelstudienzeit abweichen. Angewandter Mathematik, zumeist Numerische Mathematik und einem Computerkurs, häufig auch Stochastik und lineare Optimierung.